Mittwoch , 29 März 2017
Startseite » Schlagwörter Archiv: Julian Assange

Schlagwörter Archiv: Julian Assange

Geld ist nicht alles im Leben …

…, außer, wenn es daran fehlt! Es mag schon seine Richtigkeit haben, dass Geld alleine nicht glücklich macht. Wobei sich diese Behauptung bis zur Ironie ausdehnen lässt, wenn wohlhabende Menschen meinen, dass sie sich in ihrer besitzlosen Vergangenheit wohler gefühlt hätten. Der Weg zurück in die Armut stünde ja eigentlich immer offen. Vom simplen Medium zur Vereinfachung des gegenseitigen Austausches …

Mehr lesen »

Kanadischer Goldrausch in Spanien – die Krise macht es möglich

Gold ist gefragt in Zeiten der Finanzkrise, es droht die Inflation, Wertanlagen werden gesucht. Für Gold prognostiziert man optimistisch eine Verfünffachung des Wertes – das macht gierig auf neue Lagerstätten. Kanadische Bergbaufirmen sind berüchtigt für ihre ökologisch rabiaten Abbaumethoden, die ganze Landstriche als postapokalyptische Giftsümpfe zurücklassen. Im zweitgrößten Land der Welt mit einer Bevölkerungsdichte von 3 Einwohnern je Quadratkilometer müssen …

Mehr lesen »

Syria-Files: WikiLeaks meldet sich zurück

Die „Syria Files“ (2006-2012) sind 2,5 Millionen E-Mails von syrischen Politikern und Ministerien („Presidential Affairs, Foreign Affairs, Finance, Information, Transport and Culture“) sowie von ihnen verbundenen Unternehmen, die in Syrien Geschäfte machen. Bei einer Pressekonferenz im Londoner Frontline Club präsentierte WikiLeaks-Unterstützerin Sarah Harrison den neuen Leak ohne Julian Assange. Der WikiLeaks-Gründer ist immer noch in der ecuadorianischen Botschaft, um sich …

Mehr lesen »

Wikileaks deckt weltweite Überwachung von Bürgern auf

Endlich gibt Wikileaks wieder einmal ein Lebenszeichen von sich. Dieses Mal geht es nicht um geheime Diplomaten-Depeschen, sondern um die Bespitzelung von Bürgern rund um die Welt. Julian Assange verweist auf Fakten, die belegen, dass die Software zur Überwachung von Computern und Mobiltelefonen von den privaten Herstellern auch an Diktatoren verkauft wurde. Dass sich auch westliche Geheimdienste solcher Mittel bedienen, …

Mehr lesen »

US-Rating-Agenturen drangsalieren Spanien – 15-M, WikiLeaks und Zapateros Niedergang

Fünf Monate nach dem Beginn der Jugendunruhen in Spanien wurde die iberische Halbinsel zum wiederholten Mal Opfer eines Finanz-Angriffs. Eine weitere US-Rating-Agentur stufte die spanische Wirtschaft – was in deren Sicht Staat, Regierung und Volk einschließt- zurück. Erwünschte Konsequenz: Die Finanzkonzerne können die drückende Zinslast auf öffentliche Haushalte weiter nach oben schrauben, die Zeche zahlt die Bevölkerung. Unsere Medien rapportieren …

Mehr lesen »

Die Diskreditierung von Wikileaks basiert auf Lügen und Verdrehungen

Am 1.9.2011 hatte die Whistleblower-Plattform WikiLeaks wieder einmal schlechte Presse: Durch eine Sicherheitspanne wurden rund 250.000 US-Diplomaten-Depeschen aus dem WikiLeaks-Datenbestand im Internet zugänglich. Diese Depeschen waren nicht redaktionell bearbeitet und enthüllen Namen von Informanten der US-Botschaften, die dort nach oben weitergemeldet wurden. Die Aufregung in den Medien ist groß und der Ruf von WikiLeaks, durch einen Sex-Skandal um Assange bereits …

Mehr lesen »

Marxismus, Marketing & Märchen – All Inklusive

Es scheint als würden die Deutschen gesellschaftskritisch. Ein Licht am Ende des Tunnels von Ausbeutung, Manipulation, Korruption und politischer Lächerlichkeit: Auch die Medien werden kritischer. Wir erwarten keine Heilsversprechen oder Marketing-Märchen, sondern simple Wahrheiten. Wird die vierte Gewalt wieder gewaltig? „Träum‘ weiter!“, wenn Du verhältnismäßig zufrieden bleiben willst. Ansonsten musst Du Dich mit Deinem Sein, Deiner Freiheit konfrontieren. Davor haben …

Mehr lesen »

Verbindung zwischen Julian Assange und dem Haus Rothschild

So sehr sich Julian Assange und Wikileaks internationaler Anerkennung erfreuen, so gibt es doch einige offene Fragen. Eine davon wäre, warum sich etablierte Medien – allen voran die New York Times – zu einer Zusammenarbeit bereit erklärten. Warum hält sich Assange ausgerechnet in England auf? Warum passen so viele der sogenannten Enthüllungen perfekt in ein Weltbild, das in bestimmten Punkten …

Mehr lesen »

Assange – Der Einspruch kam nicht aus Schweden!

Jüngsten Berichten zufolge, wurde von einem britischen Gericht nun doch entschieden, dass Julian Assange gegen eine Kaution von 200.000 Pfund auf „freien Fuß“ gesetzt wird. Entgegen den bisherigen Meldungen, erfolgte der Einspruch gegen die bedingte Freilassung jedoch nicht aus Schweden, wie die dortige Staatsanwaltschaft dem Guardian mitteilte. Es war die britische Staatsanwaltschaft, die sich gegen die ursprüngliche richterliche Entscheidung stellte. …

Mehr lesen »

Im geheimen einberufene US-Geschworene entscheiden über Assanges Schicksal

Julian Assange sitzt wegen zweifelhafter Vorwürfe in einem britischen Gefängnis. Das Gericht beschloss, ihn gegen Kaution freizulassen. Aus Schweden erfolgte Einspruch. Mittlerweile wurde durch Assanges Anwalt bekannt, dass im US-Bundesstaat Virginia „im geheimen bestellte“ Geschworene gerade darüber beraten, ob von US-Seite Anklage erhoben werden soll. Sollte eine Auslieferung Assanges von den USA gefordert werden, würde dies, trotz anti-amerikanischer Stimmung in …

Mehr lesen »

Zurück ins Gedächtnis – die neue Serie bei The Intelligence

Trends gibt es ja nicht nur in der Mode oder beim Musikgeschmack. Wir Menschen neigen ja dazu uns immer am meisten damit zu beschäftigen, womit sich alle, oder sagen wir fast alle befassen. Das hat natürlich etwas damit zu tun, dass man gern mitreden möchte. Am Arbeitsplatz, am Stammtisch, oder auch immer mehr in sozialen Netzwerken im Internet. Und da …

Mehr lesen »

Wieviel Wikileaks verträgt die Demokratie?

Es ist der Stoff für einen Thriller: Ein Hacker wird zum bekanntesten Aktivisten im Internet und macht sich zum Staatsfeind Nummer Eins der USA. Er wird aus heiterem Himmel von Interpol gesucht und der Vergewaltigung in zwei Fällen angeklagt. Ob dieser Geschichte genügend Wahrheit anhaftet oder ob sie dem Kalkül bestehender Machthaber entsprechend eingefädelt wurde wird die Zeit zeigen – …

Mehr lesen »

Achtung Satire: Die kriminelle Karriere des Julian Assange

NBC bringt es auf den Punkt: „Endlich ist die Verbrecherjagd beendet.“ Besser kann man es nicht auf diesen bringen. Die amerikanischen Minister freuen sich, die Partei der Republikaner plant einen Kongress, auf welchem demokratisch über Art und Zeitpunkt der Hinrichtung von Julian Assange entschieden werden soll. Das liberale Schweden wird vom liberalen Großbritannien die Auslieferung des Schwerverbrechers fordern. Der CIA …

Mehr lesen »

Provoziert Wikileaks das Ende des freien Internets?

Es handelt sich um keine Kritik gegen Wikileaks, sondern um Überlegungen zu den Konsequenzen. Ein gestern in Mail-Online erschienener Kommentar endet mit dem Schluss: „Wikileaks hat das Recht von Regierungen, ihre eigenen Geheimnisse zu bewahren, herausgefordert. Regierungen werden mittels neuer Bestimmungen zurückschlagen.“ Seit einiger Zeit wird an Möglichkeiten gearbeitet, den bislang freien Fluss von Informationen im Internet zu regulieren. Unter …

Mehr lesen »

Wikileaks – Was steckt wirklich dahinter?

Aufdeckung ohne Offenbarung, gefolgt von Morddrohungen gegen Julian Assange. Was steckt hinter dem schwedischen Verfahren wegen angeblicher Vergewaltigung? Warum verhält sich Assange nicht neutral bezüglich der Vermutung, dass Bradley Manning, der junge US-Soldat, der sich seit Mai in Haft befindet, auch der Übermittler der diplomatischen Enthüllungen sein könnte? Julian Assange ist die Personifizierung von Wikilieaks. Er ist der Vorkämpfer für …

Mehr lesen »

Wikileaks: Enthüllung oder Ablenkung?

Tagelang wartete die Welt gespannt auf den Tag X, an dem eine Unzahl „geheimer“ Depeschen dank Wikileaks der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden sollte. Seit Sonntag überschlagen sich die Nachrichten. Die nationale Sicherheit stünde auf dem Spiel. Das Leben einzelner Personen könnte gefährdet sein. Peinliche Kommentare über bekannte Politiker tauchen auf. Diplomaten werden als durchaus undiplomatisch entlarvt. Der Fluss freier Informationen …

Mehr lesen »

Ist Julian Assange ein Verräter?

In jedem Konflikt gibt es grundsätzlich drei verschiedene Blickwinkel. Den Standpunkt des Aggressors, des Verteidigers und des neutralen Beobachters. Was für den Letztgenannten objektiv erscheint, gilt für die Konflikt-Parteien entweder als Unterstützung oder als Bedrohung ihrer Interessen. In diesem Sinne ist es kaum verwunderlich, dass Julian Assange und Wikileaks in konservativen US-Kreisen des Verrats beschuldigt werden. Ein Artikel bei Fox-News, …

Mehr lesen »

Wikileaks – Die bittere Wahrheit des Krieges

In Kriegen werden Menschen getötet, verwundet, in Angst versetzt, gefoltert, ihres Besitzes beraubt. Die üblichen Berichte der Medien sind einseitig, beschönigend, die wahren Schrecken verharmlosend, die Hintergründe verschweigend. Plötzlich wird eine Unzahl neuer Dokumente veröffentlicht, die bisher geheimgehaltene Fakten der Öffentlichkeit preisgeben. Julian Assange hat wieder einmal Geschick darin bewiesen, die Aufmerksamkeit zwingend auf Wikileaks zu lenken. Für diejenigen, die …

Mehr lesen »

Wird Wikileaks es schaffen, die Bombe platzen zu lassen

Kriegsverbrechen sollten auch dann aufgedeckt werden, wenn sie vom (vermeintlichen) Sieger begangen werden. In demokratischen Ländern sollte sowohl das Recht auf Pressefreiheit als auch das Recht auf Information vorrangig behandelt werden. Vorausgesetzt, dass es sich bei Julian Assange und seinem Team wirklich um Idealisten handelt, und vieles spricht dafür, sollte ihnen jede Unterstützung zuteil werden. Lange genug haben wir uns …

Mehr lesen »

Nun geht’s Wikileaks an den finanziellen Kragen

Den ersten großen Schub im Grad der Bekanntheit erlebte Wikileaks im April, durch die Veröffentlichung von Bilddokumenten über die Ermordung von Zivilisten, zwei von ihnen Reuters-Journalisten, durch amerikanische Soldaten in Bagdad. Im Juli folgten rund 90.000 Geheimdokumente aus Afghanistan. Seit damals sieht sich Wikileaks, im speziellen Gründer Julian Assange, mit massiven Angriffen konfrontiert. Dem schloss sich nun Moneybookers an, ein …

Mehr lesen »

Wikileaks-Gründer Julian Assange auf der Flucht

Wie erst kürzlich bekannt wurde, gelang es den amerikanischen Behörden, den Geheimdienst-Mitarbeiter, der Wikileaks unter anderem jenes bekannte Video ausgehändigt hatte, das US-Miltärs beim Beschuss von Zivilisten, einen Verletzten mitsamt seinen Helfern eingeschlossen, zeigt, zu verhaften. Gleichzeitig wurde berichtet, dass 260.000 Geheimdokumente auf diesem Wege in die Hände von Wikileaks geraten seien. Auch wenn diese Zahl keine Bestätigung findet, so …

Mehr lesen »