Sonntag , 11 Dezember 2016
Startseite » Ratgeber » Gesundheit » „Sei bereit für alles“ – Gesunde und weiße Zähne mit Frische-Kick
Beate Listero 01

„Sei bereit für alles“ – Gesunde und weiße Zähne mit Frische-Kick

Sponsored Post

Listerine startet mit der Kampagne „Sei bereit für alles“ einen Aufruf an alle, die mehr vom Leben erwarten und das Abenteuer lieben. Die globale Kampagne liefert den Verwendern auf humorvolle Weise Fakten, wie sich die Nutzung von Listerne in ihrem Alltagsleben auswirkt und vor allem, was die Vorteile bei der Verwendung von Listerine sind.

Der tägliche Frische-Kick für gesunde Zähne

Reguläres Zähneputzen ist wichtig für die Zahngesundheit. Dennoch werden durch Zähneputzen allein lediglich 25 Prozent des Mundraums erreicht. Bakterien, die für die Schädigung von Zähnen und für schlechten Atem verantwortlich sind, verbreiten sich jedoch im gesamten Mundbereich. Das Mundspülen mit Listerine bekämpft die Plaque verursachende Bakterien effektiv und erreicht dabei bis zu 100 Prozent des Mundraums. Listerine hat sich die Mundgesundheit zur Mission gemacht und entwickelt bereits seit Jahrzehnten erfolgreiche Konzepte für gesunde Zähne. Einmal am Tag für 30 Sekunden den Mund mit Listerine spülen, leistet einen nachhaltigen Beitrag zur Erhaltung der Gesundheit von Zähnen und Zahnfleisch.

Listerine Beate Listero

Mehr Zahngesundheit – Mehr vom Leben

Listerine geht mit der neuen Kampagne „Sei bereit für alles“ noch einen Schritt weiter. Gesunde Zähne und frischer Atem machen Lust auf mehr. Der tägliche Frische-Kick von Listerine steigert das Selbstbewusstsein und macht Mut für Abenteuer im Alltag. laut einer aktuellen Studie vom Institut Research Now gibt es in Deutschland mehr Fallschirmspringer unter den Listerine-Verwendern und sie sind eher bereit einen Yoga-Handstand zu wagen als Nicht-Verwender. Spontane Reisen sind ebenfalls eher was für Listerine-Verwender und manche behaupten sogar über bessere Fähigkeiten beim Schlagzeug spielen zu verfügen. Diese Tatsachen zeigen auf, dass Verwender von Listerine eher bereit sind, etwas zu riskieren, eben das Leben aus dem Vollen zu schöpfen.

Packshot

Das Gesicht von „Sei bereit für alles“

Beate Frisch, die Leiterin der Studie ist die Überbringerin der Botschaften von Listerine und stellt sich voller Engagement den Vorurteilen und häufigsten Fragen zu Listerine. Ihre Mission ist ebenso grandios, wie notwendig. Beate Frisch will Deutschland für alles bereit machen. Von ihrem Büro aus oder direkt zu Hause bei den Verbrauchern klärt sie über Zahnhygiene und die richtige Verwendung von Listerine auf. Hinter dem Charakter von Beate Frisch steckt niemand anderes als Simon Gosejohann. Wer sonst könnte der Menschheit die wichtige Kampagne von Listerine so humorvoll und kreativ übermitteln? Mithilfe des Comedy-Formats, Musik-Videos und Street-Challenges kommt die Online-Kampagne von Listerine in die Welt und soll Menschen rund um den Globus bereit machen, für alles.

Die „Sei bereit für alles“ Kampagne im Überblick

  • Der Frische-Kick von Listerine macht Lust auf Abenteuer und Leben
  • Mehr Selbstbewusstsein und Mut dank Listerine
  • Gesunde Zähne durch Bakterienbekämpfung im gesamten Mundraum
  • Beantwortung von häufigen Fragen und Aufklärung durch Beate Frisch (Simon Gosejohann)
  • Comedy-Format, Musik-Video und Street-Challenges sind Bestandteile der originellen Online-Kampagne

Gesunde und weiße Zähne

Ein strahlendes Lächeln mit gesunden und weißen Zähnen wirkt attraktiv und sympathisch. Im Umgang mit anderen Menschen stehen das Gesicht und der Mund im Mittelpunkt. Lächeln und auch herzhaftes Lachen sind dabei wichtige Kommunikationsmittel. Sie schaffen Verbindung und vermitteln Emotionen.

Viele Nahrungs- und Genussmittel können jedoch Zahnverfärbungen verursachen, die die Schönheit eines perfekten Lächelns schmälern. Um diesen entgegenzuwirken ist die richtige Zahnpflege unerlässlich. Diese beginnt schon mit der Auswahl der Zahnpflegeprodukte und der idealen Technik beim Zähneputzen.

Das ideale Equipment für die Zahnreinigung

  • die Wahl der Zahnbürste
  • die richtige Zahncreme
  • Verwendung von Zahnseide
simon_gosejohann_6_49
Simon Gosejohann

Die Qualität der Zahnbürste ist für die Erhaltung der Zahngesundheit von essentieller Bedeutung. Zu hart gewählte Borsten können das Zahnfleisch stark reizen. Daher ist eine weichere Zahnbürste eher geeignet. Eine Federung am Hals der Zahnbürste sorgt zusätzlich dafür, dass auf die Zähne nicht so viel Druck ausgeübt wird. Beim Zähneputzen ist sanftes Massieren angesagt, denn kräftiges Schrubben schädigt auf Dauer den Zahnschmelz.

Bei der Wahl der idealen Zahncreme sieht sich der Verbraucher aufgrund der Vielfalt im Handel oft vor eine echte Herausforderung gestellt. Welche Zahncreme ist denn nun die richtige? Prinzipiell kann gesagt werden, dass die Konzepte der heutigen Zahncremes auf dem neuesten wissenschaftlichen Stand sind. Vorsicht ist lediglich bei aufhellenden Zahncremes geboten, da sie meist über Schleifmittel verfügen,, die auf Dauer dem Zahnschmelz schaden. Solche Zahncremes sind nicht für die tägliche Zahnpflege geeignet.

Um die Zahnzwischenräume zu reinigen, ist Zahnseide am besten geeignet. Denn dort kommt eine Zahnbürste nicht hin, weshalb Bakterien gerade in den Zwischenräumen Schaden in Form von Karies verursachen können. Zahnärzte raten immer wieder zur regelmäßigen Verwendung von Zahnseide, wobei sie die ungewachste Variante als besonders empfehlenswert ansehen.

Auf die Putztechnik kommt es an

Sobald die ersten Zähne da sind, wird Kindern der richtige Umgang mit Zahnbürste und Zahnpasta beigebracht. Im Alltag von Erwachsenen ist das Zähneputzen jedoch meist eine schnelle Angelegenheit, die es zu erledigen gilt. Auf die richtige Technik bei der Reinigung der Zähne wird immer weniger geachtet. Dabei spielt sie eine entscheidende Rolle, um die Zähne auf lange Sicht gesund zu erhalten.

Die beste Technik ist die KAI-Methode: Kauflächen, Außenflächen, Innenflächen. Dabei wird mit dem Bürsten der Kauflächen begonnen, weiter geht es mit der Außenseite der Zähne und zum Schluss werden die Innenseiten gereinigt. Das Putzen nach dieser Methode gewährleistet, dass keine Fläche vergessen wird.

Weist die Zahnbürste schon nach kurzer Zeit verbogene Borsten auf, ist dies ein Hinweis darauf, dass mit zu viel Druck geputzt wird. Kräftiges Schrubben macht die Zähne keinesfalls sauberer. Im Gegenteil, die Zähne verlieren den schützenden Zahnschmelz und das Zahnfleisch wird durch den Druck gereizt. Zweimal täglich Zähneputzen, einmal am Morgen und einmal vor dem Schlafen gehen bildet die Basis für schöne und gesunde Zähne. Dabei sollte auch die Reinigung der Zunge nicht vernachlässigt werden. Denn auf ihr haben Bakterien einen idealen Nährboden und können für schlechten Atem sorgen. Mit einem Zungenschaber lässt sich die Zunge sehr gut reinigen. Es gibt aber auch Zahnbürsten, die an der Rückseite vom Bürstenkopf über spezielle Borsten zur Zungenreinigung verfügen.

Professionelle Zahnreinigung

Der regelmäßige Besuch beim Zahnarzt ist enorm wichtig für jeden, der auf gesunde und weiße Zähne wert legt. Oft wird dieser Punkt einfach vergessen oder vernachlässigt, obwohl die medizinische Kontrolle gewährleistet, dass eventuelle Probleme rechtzeitig erkannt und somit schnell behoben werden. Zweimal im Jahr können beim Zahnarzt die Zähne professionell gereinigt werden. Verfärbungen an den Zähnen, die durch Kaffee, Tee oder Rotwein entstanden sind, lassen sich auf diese Weise besonders effektiv und nachhaltig entfernen.

Check Also

sommerreifen

Sommerreifen im Winter richtig lagern!

Verantwortungsvolle Autofahrer wechseln in der kalten Jahreszeit die Reifen an ihrem Fahrzeug um die Verkehrssicherheit …