Samstag , 18 Februar 2017
Startseite » Ratgeber » Haus & Garten » Einfamilienhaus vs. Doppelhaushälfte oder Stadthaus vs. Bungalow
Häuserauswahl

Einfamilienhaus vs. Doppelhaushälfte oder Stadthaus vs. Bungalow

Bei der Bauart oder den Haustypen wird in erster Linie von der Bauweise selbst gesprochen: Handelt es sich um ein Fertighaus, ein Massivhaus, eine Doppelhaushälfte oder einen Bungalow.

Hierbei zeigt sich, dass es nicht nur Unterschiede im Aufbau selbst, sondern auch in den gewählten Materialien gibt. Jeder Haustyp bringt seine Vor- und Nachteile mit. Angefangen von der Größe oder einem einzeln stehenden Familienhaus sollten Sie alle Punkt gut abwägen. Denn hier wollen Sie schließlich in den nächsten Jahrzehnten leben und sich wohlfühlen! Schauen wir uns die Vor- und Nachteile also etwas genauer an, um Ihnen eine Hilfestellung bei der Auswahl zu geben.

Hauskauf

Die ersten Gedanken zum Hauskauf

Schon die ersten Überlegungen geben eine Richtung für die Auswahl des Hauses. Die Anzahl der Zimmer wird durch die im Haus lebenden Personen bestimmt. Ebenso wichtig für die Zukunft ist die Größe des Grundstücks selbst. Soll es eine Spielwiese für die Kinder geben oder reicht eine kleine Ruheoase mit Swimmingpool? Ein großer Garten beansprucht Zeit und Arbeit zur Pflege von Rasen und Pflanzen. Mit einem kleineren Garten bleibt Ihnen mehr Zeit für Freizeitaktivitäten. Auch gesundheitliche Aspekte können hier unter Umständen eine wichtige Rolle spielen und sollten daher beachtet werden. Das Stichwort heißt Barrierefreiheit, das nicht nur für die ältere Generation gilt, sondern ebenso im Falle eines Familienangehörigen, der auf den Rollstuhl angewiesen ist.

Doppelhaushälfte

Einfamilienhaus oder Doppelhaushälfte?

Eine Frage des Geschmacks und natürlich auch des Preises. Bei der Auswahl spielen die Anzahl der Zimmer sowie die angesprochene Größe des Grundstücks eine Rolle. Wenn Sie gern Ihre Ruhe haben und ohne den Blick auf die direkten Nachbarn leben möchten, dann kommt das Einfamilienhaus in die engere Auswahl. Doch die Nähe zum Nachbarn ist auf den ersten Blick trügerisch. Viele potenzielle Eigenheimbesitzer befürchten eine Lärmbelästigung der Nachbarn. An dieser Stelle können die ersten Sorgen hinsichtlich der Lärmbelästigung beiseitegelegt werden, denn auch Doppelhaushälften sind heute sehr gut isoliert, sodass Sie von den Geräuschen Ihrer Nachbarn gar nichts hören müssen. Etwaige Streitereien sollten Sie gar nicht fürchten, denn Besitzer eines neuen Heims möchten sicherlich in gutem Einvernehmen mit ihrem Nachbarn leben.

Mit einer durchschnittlichen Größe zwischen 90 und 130 Quadratmetern bieten Doppelhaushälften ausreichend Wohnraum für die ganze Familie. Auf zwei oder sogar drei Etagen werden Wohn- und Schlafbereiche intelligent aufgeteilt. Ziehen die Kinder später aus, wird der freigewordene Raum als Gästezimmer umgestaltet. Die Doppelhaushälfte punktet in jedem Falle mit kostengünstigen Preisen für die Erschließung des Grundstücks. Das so gesparte Geld kann beispielsweise in eine hochwertige Traumküche oder das Familienauto investiert werden. In Frage kommt die Doppelhaushälfte auch dann, wenn Sie sich für ein Energiesparhaus interessieren. Denn auch die Unterhaltskosten einer Doppelhaushälfte fallen geringer aus als bei einem Ein-Familienhaus. Gebaut wird auf traditionelle Bauweise und mit erstklassigen Materialien, die eine gute Energiebilanz vorweisen können.

In der Stadt oder auf dem Land leben?

Das Stadthaus oder die Stadtvilla hat ihren ganz besonderen Reiz: Sie leben sozusagen „mittendrin im Geschehen“ und genießen dennoch das luxuriöse Leben im eigenen Heim. Es ist ideal für Familien mit Kindern geeignet, denn hier präsentiert sich eine großzügige Wohnfläche von wenigstens 140 Quadratmetern. Der Außenbereich wird von der gesamten Familie genutzt: Prächtige Blumenrabatte, ein liebevoll angelegter Gemüsegarten, eine schöne Terrasse, Spielflächen für die Kinder und vielleicht sogar einem Swimmingpool. Luxus, der fast ohne Grenzen kennt. Modern gestaltete Innenräume und ein elegantes Erscheinungsbild der gesamten Villa perfektionieren den Wohnort in der Stadt. Insbesondere wenn beide Elternteile berufstätig sind und lange Anfahrtswege vermeiden wollen, ist das Haus in der Stadt ideal. Das gleiche gilt für die Kinder, deren Schulalltag von kurzen Wegen geprägt ist. Wenn Ihr Leben vom Motto „Zeit ist Geld“ bestimmt wird, ist die Entscheidung für eine Stadtvilla sicher die bessere Wahl.

Haus auf dem Land kaufen

Die Reize des Umlandes

Doch kennen Sie auch den Reiz, der das Landleben bietet? Die Definition mag im ersten Augenblick etwas verwirrend sein. Denn
heute beginnt das Landleben häufig bereits am äußeren Rand der Stadt. Hier bilden sich eigenständige Gemeinden in elegant gestalteter Wohnumgebung zwischen der Stadt und dem Umland. Dank einer gut ausgebauten Infrastruktur von öffentlichen Verkehrsmitteln, Nah- und Fernzügen sowie Schnellstraßen ist auch der Arbeitsplatz oder das Meeting in kurzer Zeit erreicht. Nicht selten wird das Stadtzentrum mit dem Auto oder der Bahn bereits in weniger als 30 Minuten erreicht. Mit diesem Hintergrund wird das Leben auf dem Land interessanter. Der Lifestyle dieser Tage orientiert sich häufig an einem natürlichen Lebensalltag inmitten der Natur. Ein modernes Haus entspricht genau diesen Bedürfnissen. Neben dem Einfamilienhaus steht eine weitere Option zur Verfügung, die mit interessanten Features auf Sie wartet: Der Bungalow bzw. Winkelbungalow. Auf https://www.viebrockhaus.de/massivhaus-bauen/haustypen/bungalows.html können Sie sich einen ersten Eindruck von verschiedenen Bungalow-Modellen machen.

Der geräumige Winkelbungalow von Viebrockhaus
Dieser erste Blick verrät Ihnen bereits: Bei dem Bungalow von Viebrockhaus geht es nicht um ein kleines Gartenhäuschen, sondern vielmehr um ein geräumiges Wohnhaus für die Familie bzw. Paare. Auffällig und namensgebend ist der flache Baustil. Eine zweite oder dritte Etage gibt es hier nicht, der Wohnraum beschränkt sich auf einer Ebene. Denn ein Haus ohne Treppen hat ebenfalls seine Vorzüge. Auch die Wohnfläche ist kleiner als bei anderen Haustypen, daher eignet sich diese Bauart sehr gut für Paare ohne Kinder. Wenn Sie beim Hausbau heute schon an Ihre Zukunft denken, entwickelt sich der Gedanke an ein Haus ohne Treppen zu einem Wunschtraum. Mit dem Alter lässt auch die Beweglichkeit nach, nicht selten werden deshalb Einfamilienhäuser mit einem Treppenlift ausgestattet. Diese Sorgen haben Sie nicht mit einem Winkelbungalow, der den vollständigen Komfort eines Einfamilienhauses mit schönem Garten bietet.

Bungalow

Der Bungalow oder Winkelbungalow bringt demnach gegenüber anderen Haustypen einen Pluspunkt mit: Die Barrierefreiheit seiner Bewohner. Ebenso vorteilhaft ist die Größe und Zimmeranzahl des Bungalows. Denn er bietet die Option eines kleinen Hauses, schon ab Größen von nur ca. 75 Quadratmeter. Wenn Sie je in einem großen Haus gewohnt haben, kennen Sie den Aufwand der Reinigung, aber auch den finanziellen Aufwand von Heizkosten, Strom oder dem Aufwand im Garten. Mit einem entsprechend kleinen Haus reduzieren sich auch die Unterhaltskosten, was schon heute und insbesondere zukünftig die Gestaltung beim Hausbau bestimmen wird.

Bildernachweis:
alle Bilder – CC0 Public Domain / Pixabay.com

Check Also

Lauschangriff auf Firmen

Lauschangriff – Was tun, wenn die eigene Firma abgehört wird?

Inhaltsverzeichnis1 Keine überstürzten Entscheidungen treffen2 Wenden Sie sich an Experten für Lauschabwehr2.1 Kommunikation nur noch …