Sonntag , 11 Dezember 2016
Startseite » News » Strom: Wer öfter wechselt, zahlt weniger

Strom: Wer öfter wechselt, zahlt weniger

Es klingt fast schon verrückt, irgendwie aber auch logisch. Wer häufiger den Stromanbieter wechselt, der zahlt oftmals weniger.

Häufiger wechseln, weniger zahlen

Wie unter anderem der Focus berichtet, hat sich herausgestellt, dass auch ein etwas unerwarteter Faktor mit in den Strompreis des Einzelnen hineinspielt. Die ersten Kriterien, die einem natürlich sofort einfallen, sind der eigene Verbrauch, der Wohnort und natürlich die unterschiedlichen Tarife der Stromanbieter selbst.

In einem Artikel bezieht sich der Focus auf die Ausgabe 11/2016 der Zeitschrift „Finanztest“. Diese hat anhand von 3500 Kilowattstunden Verbrauch durchgerechnet, wie viel der Verbraucher sparen kann. In diesem Fall lag die Ersparnis in Berlin bei 335 Euro.

Um eine so große Ersparnis herauszuschlagen, ist es allerdings wichtig, aus der Grundversorgung zu einem neuen Angebot zu wechseln. Vor allem Neukunden-Angebote unterschiedlichster Stromanbieter können sich lohnen.

Online vor Offline

Doch warnen die Experten auch vor allzu verlockenden Angeboten. Eine Preisgarantie über den abgeschlossenen Betrag gilt häufig nur im ersten Jahr. Zudem können viele dieser Angebote nur Online abgeschlossen werden.

Online-Muffel können sich aber womöglich ebenso mit einem Online-Vertrag anfreunden, wenn sie auf einen einfach zu bedienenden Strompreisrechner zurückgreifen können, um die Stromanbieter zu vergleichen.

Vor dem Stromanbieterwechsel ist aber auch das ein oder andere noch zu bedenken. Nicht nur die Preisgarantie sollte überprüft werden. Auch sollte unbedingt ein Blick auf die Kündigungsfristen geworfen werden, um jederzeit wieder wechseln zu können, sollte man ein anderes Schnäppchen ins Auge gefasst haben.

 

Check Also

background-1872802_1280

Strom statt Öl, doch wer bezahlt?

Strom beherrscht unser Leben. Im digitalen Zeitalter mehr denn je. Da Strom allerdings immer teurer …