Dienstag , 27 September 2016
Startseite » News » Strom aus Regen – Wenn Solarzellen Regen umsetzen

Strom aus Regen – Wenn Solarzellen Regen umsetzen

Es klingt ja schon fast ein wenig unglaublich: Solarzellen, die aus Regen Strom machen? Das könnte in der Zukunft auch auf dem Solarstrommarkt bald schon Realität sein und Solarenergie noch effektiver machen, als sie das ohnehin schon ist.

Wenn Regen auf Solarzellen prasselt…

…passiert für gewöhnlich gar nichts. Solarzellen haben ihren Namen ja nicht von ungefähr. Sie produzieren bekanntermaßen also nur Strom, wenn die Sonne scheint. Ist es bewölkt, wird es kritisch. Regnet es, passiert gar nichts.

Das stimmt vielleicht schon bald nicht mehr ganz. Wie Golem berichtet, ist es chinesischen Wissenschaftlern gelungen, eine Solarzelle zu entwickeln, die Strom auch aus Regenwetter gewinnt.

Dazu beschichteten sie die Solarzelle mit Graphen, einem einlagigen Kohlenstoff, der exzellente Fähigkeiten als elektrischer Leiter besitzt, sobald er mit Wasser in Berührung kommt.

Noch ist die Solarzelle, die aus Regen Strom produziert, nicht alltagstauglich. Denn dazu ist unter anderem der Wirkungsgrad noch zu gering. Während dieser bei einer gewöhnlichen Solarzelle 20 Prozent beträgt, bringt es die neu entwickelte Zelle lediglich auf 6,5 Prozent.

Es ist also noch viel Luft nach oben. Man kann sich aber gut vorstellen, dass diese Technologie künftig tatsächlich zum Einsatz kommt, um den Markt für erneuerbare Energien noch weiter auszubauen.

Solarstrom – eine wichtige Komponente

Solarstrom ist einer der wichtigsten Faktoren, wenn es um die Energiewende geht. Obwohl die Energiewende in Deutschland derzeit auf der Kippe steht und die Politik dafür massive Kritik einfährt, setzen zahlreiche Häuslebauer und Unternehmen im In- und Ausland auf Solarenergie. Dem schloss sich kürzlich auch das Unternehmen Apple an, das womöglich in Kürze bereits mit Ökostrom an den Markt geht.

In Deutschland löste jüngst die Ökostromsteuer heftige Diskussionen aus. Im Zuge der neueren Entscheidungen, wurde das Konzept für Windenergie auf den Kopf gestellt. Die Strompreise werden daher nicht unbedingt verbraucherfreundlicher. Viele Verbraucher überlegen deshalb, den Stromanbieter zu wechseln. Wer ebenfalls mit dem Gedanken spielt, findet hier einen Stromrechner, mit dem jeder selbst einen Strompreisvergleich durchführen kann.

Über Nicole Saelzle

Check Also

Sparen mit dem richtigen Stromanbieter

2017 wird der Strom massiv teurer

Wieder einmal muss der Verbraucher darunter leiden, dass der Ausbau des Stromnetzes kaum vorangeht. Die …