Startseite » Feuilleton » Kultur » Die Krise News (84) – Veränderungen

Die Krise News (84) – Veränderungen

schmetterlingDer Bedeutung seines Nachnamens noch nicht so recht bewusst, schaffte der kleine Lahm eine Punktlandung: Während Mama Claudia ihren Sprössling Julian (auf diesen Namen wird sportlich gewettet) entband, ward’ der künftige Papa vorsorglich von seinen Kapitänspflichten im DFB-Spiel gegen Argentinien entbunden. Sicher eine weise Entscheidung, die Konzentrationsfähigkeit des Erfolgskickers dürfte an diesem Tage leicht gestört gewesen sein. Mit Sicherheit verstört hockt derweil das für Junior Lahm zuständige Kindchenschema auf der Ersatzbank. Traurig muss es miterleben, wie die überwältigende Mehrheit interessierter Augenpaare sich zuerst auf noch krumme Beinchen und erhofft stramme Fußballerwaden richtet. Da brauchts schon ein Herz aus Stein, um nicht mitzuleiden!

Prinz Charles hat keineswegs ein Herz aus Stein, im Gegenteil, die Liebe zu den Schotten und den Highland Games ist so groß, dass er deshalb auf einige Auftritte bei Olympia verzichtete. So hat es durchaus Symbolcharakter, wenn er im Rahmen der Spiele den Steinweitwurf verfolgt!

Verfolgt wird auch Gérard Depardieu: Seine cholerischen Anfälle sinds, die ihm wiederholt zu schaffen machen. Vielleicht hätte er bei den Highland Games mitspielen sollen, in seiner Rolle als sensibler Obelix konnte er sich ja auch mit Hinkelsteinen erfolgreich abreagieren! Nein, zum Abreagieren musste ein Autofahrer herhalten (Pariser, nicht Römer), Gérard fühlte sich auf seinem Roller etwas bedrängt. Ein Schlag des gewichtigen Mimen brachte somit einmal mehr den juristischen Stein ins Rollen.

Nun, es gibt zahlreiche Möglichkeiten, das innere Gleichgewicht zu verlieren! Die romantischste Gefühlsverwirrung bringen zweifelsohne Schmetterlinge zuwege, die den Bauchraum irritieren. Soweit sie topfit sind. Im Falle Gillian Anderson/David Duchovny hege ich da schon gewisse Zweifel. Erst zehn Jahre und einige Umwege über jeweils andere Partnerschaften schlug offensichtlich der Blitz bei bzw. zwischen den Akte X-Stars ein. Genaues weiß man immer noch nicht, handfeste Beweise gibt’s bis dato, wenn überhaupt, nur hinter verschlossenen Akten.

Aber es kommt noch schlimmer: Im Falle Courtney Gains schwächelten die Falter nicht nur, nein, sie versagten komplett: Das Erscheinen des Rotschopfs erzeugt weniger das gewisse Kribbeln im Bauch, denn Angstattacken und Schweißausbrüche: Der ehemalige „Kinder des Zorns“-Star konnte seine Rolle als psychotischer Teenie-Killer Malachai in den 80ern wohl nie ganz ablegen und verfolgt seine Ex offenbar als gewaltbereiter Stalker des Zorns. Damit werden sich demnächst Richter befassen. Gedanken über evtl. mutierte Falter im Bauchraum sollten wir uns alle machen: Vielleicht sind ja schon Bläulinge aus Fukushima darunter, Mutationen durch geschädigtes Erbgut wie deformierte Augen und verkrüppelte Flügel sind wohl erst der Anfang.

Mit den News für diese Woche bin ich dafür am Ende, schließlich habe ich am Wochenende ja noch etwas vor. Wer Genaueres wissen will, zapfe einfach die Drohne seines Vertrauens an. Die soll übrigens keine Anspielung auf Angela sein. Dies wäre mir in Verbindung mit dem Wörtchen Vertrauen gar nicht möglich.

In diesem Sinne,

Eure KriSe

Über krs