Dienstag , 26 Juli 2016
Startseite » Enthüllungen » Weltherrschaft: Die Ziele der Illuminati
Ziele der Illuminati

Weltherrschaft: Die Ziele der Illuminati

Geheime Sekten und Verschwörungstheorien waren schon immer ein Teil der Menschheitsgeschichte. Noch immer finden sich neue Theorien über Weltherrscher, die aus den Schatten agieren ein, die weder bestätigt noch widerlegt werden können. Eine der geheimnisvollen Gruppierungen dieser Art sind die Illuminati. In seinem weltbekannten Bestseller „Illuminati“ beschäftigt sich der Schriftsteller Dan Brown mit dem Orden und präsentiert ihn als skrupellose Vereinigung der gesamten Welt. Doch gibt es die Illuminati wirklich? Bis zum heutigen Tag konnte die Existenz dieses Geheimbundes nicht aufgedeckt werden. Somit stellt er eines der größten Mysterien dar.

Die Geschichte des Ordens

Das Wort „Illuminati“ kommt aus dem Lateinischen und bedeutet „die Erleuchteten„. Im Jahre 1776 wurde der kurzlebige Geheimorden „Illuminati“ von dem Universitätsprofessor Adam Weishaupt in Ingolstadt ins Leben gerufen. Ähnlich der Freimaurer war das Ziel des Ordens, eine Gesellschaft aufzubauen, die nach Aufklärung und Vernunft strebt. Nachdem Adolph Freiherr von Knigge dem Bund beigetreten war, fing der Orden sehr schnell an zu wachsen. Gelehrte, Kirchenmänner und sogar Freimaurer wurden rekrutiert. Aufgrund der ketzerischen Ziele des Ordens jedoch, wurde der Bund der Illuminati verboten, sodass die Mitglieder im Geheimen weiter agieren mussten. Sie wurden gejagt und inhaftiert. Wenig später zerfiel der Bund jedoch aufgrund von Meinungsverschiedenheiten der Anführer und Weishaupts Entscheidungsunlust. Mittlerweile wird dem Orden nachgesagt, in die Ereignisse der Französischen Revolution eingegriffen zu haben.

Die Illuminati – heute

Bis heute hausieren Gerüchte und Vermutungen darüber, dass der Orden zum Zeitpunkt seiner damaligen Auflösung schon über sehr viel Macht verfügt hatte und vollständig in den Untergrund abgetaucht ist. Er soll bis heute im Geheimen existiert, wobei sich die Ziele der Illuminati mittlerweile auf die Herrschaft der Welt erstreckt haben. Viele Verschwörungstheorien drehen sich um den Orden. Wichtige politische Persönlichkeiten und Institutionen sollen Teil der Illuminati sein. Sie sollen Zugang zu den Weltbanken, Geheimdiensten und dem Vatikan haben. Sogar Ereignisse wie die Kennedy Ermordung wird auf das Konto der Illuminati geschrieben. Als Beweis ihrer Infiltrierung in die U.S. amerikanische Regierung, wird die Abbildung des Auges der Vorsehung, das als Symbol des Illuminatiordens gilt, auf den U.S. amerikanischen Ein-Dollar-Scheinen gewertet.

Das Komitee der 300

Der ehemalige Nachrichtendienstoffizier des britischen Geheimdienstes MI6, Dr. John Coleman, hat im Laufe von 60 Jahren Informationen über die vermeintlichen Strippenzieher der Welt gesammelt. In seinem Buch „Hierarchie der Verschwörung: Die Geschichte des Komitees der 300“ verweist er darauf, dass es 300 Personen gibt, die im Hintergrund in den Verlauf der Weltordung eingreifen, um es in die von ihnen gewollten Bahnen zu lenken. Der ehemalige Präsident Bill Clinton, Bush Junior und Senior und sogar Rockefeller, sollen Teil dieser 300 sein. In 21 Punkten stellt Colemann in seinem Buch die Ziele der Illuminati dar.

Illuminaten und 1 Dollar Schein
Der 1 Dollar Schein mit der Pyramide der Illuminaten / Bild: geralt – Pixabay.com/de

Die Ziele der Illuminati

Das Ziel der Illuminati ist die totale Weltherrschaft. Sie wollen die Kontrolle über die nationalen und internationalen U.S. amerikanischen Strategien erlangen und alle Regierungen der Welt infiltrieren, um von innen heraus deren Hoheitsrechte aufzulösen und zu zerstören. Zusätzlich wollen sie die Zerstörung des Nationalitätenstolzes vollständig auf der gesamten Welt zerstören, um dadurch eine „Ein-Welt-Regierung“ zu errichten. Den Willen ihr eigenes Schicksal selbst bestimmen zu können, sollen die Menschen verlieren, indem sie ständigen Krisen unterworfen sind und lernen ihre „Sicherheit“ in die Hände von staatlichen Institutionen zu legen.

Durch die Zerstreuung des Glaubens, sollen die derzeitigen Religionen, vor allem die christliche, abgeschafft werden. Es soll nur die Kirche existieren, die von den Illuminaten vorgegeben ist. Außerdem sollen Sekten und Kulte unterstützt und sogar neu eingeführt werden.

Durch einen Kollaps der Weltwirtschaft soll Chaos herrschen, denn es wird ein einziges Geldsystem angestrebt. Eine „Nichtindustrielle-Null-Wachstums-Gesellschaft“ soll infolge dessen entstehen, dass alle industriellen und wissenschaftlichen Entwicklungen unterdrückt werden, mit Ausnahme des Computer- und Dienstleistungssektors, sowie allen Bereichen, die für die Illuminaten relevant sind. Durch die sich daraus ergebende Massenarbeitslosigkeit will man die Moral des Volkes schwächen. Die Menschen sollen in die Alkohol- und Drogenabhängigkeit verfallen, da Drogen legalisiert werden. Auch Pornografie wird gefördert und sogar zu einer Kunstform erklärt. Junge Menschen sollen dazu gebracht werden, gegen den Status Quo zu rebellieren, um auf diese Weise das Konstrukt von Familie und Zusammenhalt zu untermauern.

Ein weiteres großes Ziel ist die Anzahl der Weltbevölkerung bis zum Jahre 2050, um drei Milliarden Menschen zu reduzieren. Lokal begrenzte Kriege sollen den vorzeitigen Tod in fortschrittlichen Ländern herbeiführen. In Entwicklungsländern dagegen sollen Hunger und Krankheiten die Ursache sein. Gedankenkontrolle soll als Regierungsinstrument dienen. Experimente und Forschung im Bereich der Gedankenkontrolltechnik sollen gefördert und angewandt werden. Schlussendlich will man auch das U.S.amerikanische Bildungssystem infiltrieren, um es langsam zu Grunde zu richten und den Menschen somit das eigenständige Denken zu untersagen.

Illuminati - Wahrheit oder Mythos
Illuminati – Wahrheit oder Mythos? / Bild: geralt – Pixabay.com/de

Wahrheit oder doch Mythos?

Der Orden der Illuminati geistert nun seit hunderten von Jahren in den verschwörungstheoretischen Phantasien der Menschen herum. Das Ziel der totalen Weltherrschaft sowie der Unterwerfung des Volkes durch Gedankenkontrolle, Massenarbeitslosigkeit und der Zerstörung des Glaubens, bilden dabei die Grundmauern. Bei Betrachtung der von John Coleman aufgelisteten Ziele der Illuminati, scheint die Ausführung und Erreichung absurd und unrealistisch. In den Köpfen pflanzen sich Zweifel ein und bei dem Wort „Verschwörung“ rollen die meisten Menschen nur mit den Augen.

Und doch treten manchmal Ereignisse ein, die eine solche Vermutung mit sich führen. Institutionen, dessen Agieren nicht nachvollziebar ist und Argwohn mit sich bringt. Und doch herrscht Angst beim weiteren Hinterfragen. Wichtige Persönlichkeiten wie der Reichsaußenminister Walter Rathenau soll angeblich nur ein paar Tage, nachdem er die Existenz einer geheimen Gesellschaft erwähnt hatte, dem Attentat auf sein Leben zum Opfer gefallen sein. Vor allem in dem Finanzsektor werden die geheimen Strippenzieher vermutet, doch Beweise gibt es nach wie vor nicht. So bleiben nur Vermutungen darüber zurück, wer diese Geheimgesellschaft ist und ob es sie tatsächlich gibt.

Titelbild: Urheber: udra / 123RF

Über Andreas Kappler

Hier findet Ihr mich auf Google+

Check Also

Ryan Air

Miese Abzocke beim Fliegen: So tricksen die Airlines

Inhaltsverzeichnis1 Mit Spar-Tarifen Geld verdienen2 Voraus Gepäck buchen3 Es darf kein bisschen mehr sein4 Wohin …