Samstag , 27 Mai 2017
Startseite » 2012 » Mai

Monatliches Archiv: Mai 2012

Bilderberg 2012: 31. Mai bis 3. Juni

Zum 60. Mal findet dieser Tage das, bereits legendäre, Bilderberg-Treffen statt. Ebenso wie im Jahr 2008, wieder in Chantilly, Virginia, einem Vorort von Washington DC. Besorgnisse um die Sicherheit der Teilnehmer scheinen intensiver als gewohnt. Mail-Online berichtet, dass Maschinengewehre in Stellung gebracht wurden. Von offizieller Seite gibt es bislang keinerlei Informationen. Und, von wenigen Ausnahmen abgesehen, hüllt sich die Presse …

Mehr lesen »

Syrien: Die nächste Runde der Eskalation

Es hat wieder Tote gegeben in Syrien. Die Medien waren voll davon und reagierten nach dem alt bekannten Muster. Die Version der Opposition wurde bevorzugt verbreitet, die der Regierung nur nebenbei erwähnt. Beweise werden keine geliefert oder nur solche, die nicht bestätigen können, was sie vorgeben zu beweisen. Waren nach den ersten Meldungen am Wochenende die Opfer in Hula verursacht …

Mehr lesen »

Polverschiebung durch Planet X?

Nach Erdbeben in Norwegen verschiebt sich der Nordpol um 1.000 Kilometer, so ein neuer Bericht der Russischen Akademie der Wissenschaften (RAS) nach dem heftigen Schütteln auf dem Grund der Norwegischen See. Das heftige Erdbeben der Stärke 6,2 in einer Tiefe von 8,8 km verursachte auch eine „unerwartete und schnelle“ Verschiebung des magnetischen Nordpols von fast 1.000 km (621 Meilen). Weiterhin …

Mehr lesen »

Nach Wahl in Ägypten: Lage normal, alles im Arsch!

Nur wenige Stunden nach der offiziellen Verkündung des Ergebnisses zur historischen ägyptischen Präsidentschaftswahl brannte es in Kairo. Wörtlich im Sinne von Ahmed Shafiqs Wahlkampfbüro und im übertragenen Sinne in Form von Demonstranten und Steine werfenden Gegen-Demonstranten und Gegen-Gegen-Demonstranten und … SNAFU (Situation Normal, All Fucked Up!) Mit diesem Begriff, der in der US-Armee im Zweiten Weltkrieg geprägt wurde, könnte man …

Mehr lesen »

Proteste führen zu Einigkeit

Teile und herrsche! So lautet eine oft angewandte Devise der Machtausübung. So funktioniert Demokratie. Während sich das Volk wegen Nebensächlichkeiten entzweit, gehen geplante Entwicklungen ungehindert in der gewünschten Richtung weiter. Doch es muss nicht so sein, wie die, nun schon gut drei Monate andauernden, Proteste in Montreal unter Beweis stellen. Schon lange stehen die Erhöhungen der Studiengebühren nicht mehr im …

Mehr lesen »

Notaufnahme – Der kleine Roman

Dass es manchmal leider nicht zu vermeiden ist, ein Krankenhaus, in dem es vor Schulmedizinern und ihren Handlangern ja nur so wimmelt, von innen zu sehen, ist schon schlimm genug, wenn man nur zu Besuch ist. Als (Kassen)-Patient jedoch hat mal schon mal, gelinde gesagt, schlechte Karten, was dann im Grunde nur noch mit dem wahrhaft Schwarzen Peter gekrönt werden …

Mehr lesen »

Opfer oder Schöpfer?

Wer will ich sein, Opfer oder Schöpfer? Wenn ich reaktiv reagiere, begebe ich mich in die Opferrolle. Ich lasse dabei alte neuronale Spuren vollautomatisch abspulen. Mein Verhalten, das ich z.B. zu viel esse, wird allein durch meine neuronalen Verbindungen bestimmt. Ich esse nur deswegen so gerne, weil ich irgendwann – eher unbewusst – mich für dieses Verhalten entschieden habe, als …

Mehr lesen »

Die Krise News (73) – Auf der falschen Spur

„Das ist nicht mein Bereich, ich konzentriere mich hier auf den DFB, auf den Fußballplatz … in den letzten Wochen und Monaten wurde dazu genug gesagt.“ Hau den Lukas, bei dieser Aussage Podolskis entgleisten mir die Gesichtszüge! Immerhin war dies seine Antwort an Amnesty International, die die Fußballer anlässlich der EM-Spiele in der Ukraine dazu auffordert, neben der sportlichen auch …

Mehr lesen »

Erlebnisse in China (4)

Eindrücke und Überraschungen am laufenden Band – Am Bahnhof in Zhengzhou angekommen lassen wir uns in der Wartehalle nieder. Wir haben ein Ticket für den traditionellen Schnellzug für 20 Yuan pro Nase gelöst, und haben ca. 1,5 Stunden Fahrt vor uns. Ich stelle demütig fest, dass ich den Bahnhofstoiletten in Beijing Unrecht getan habe: Schlimmer geht immer! Hier gibt es …

Mehr lesen »

Demokratie: eine Grundsatzfrage!

Nach der blitzartigen Verabschiedung eines neuen Gesetzes in der kanadischen Provinz Quebec, das den Bürgern das Recht zu demonstrieren beschränkt, werden internationale Medien plötzlich auf die Situation in Montreal aufmerksam. Die Studenten ließen sich von ihren Kundgebungen nicht abhalten. Die Bewohner der Stadt zeigen immer mehr Unterstützung. Doch die wesentliche Frage lautet: wer dient in der Demokratie wem? Und diese …

Mehr lesen »

Syrien: Alles vorbei?

Die Nachrichtenlage wird spärlicher. Das Fernsehen sendet kaum noch die bekannten verwackelten Handy-Videos, mit denen die deutsche Öffentlichkeit in der Hochphase des innersyrischen Konfliktes in Atem gehalten und für die Opposition eingestimmt wurde. Auch die Artikel der Zeitungen werden weniger in der Häufigkeit des Erscheinens und im Umfang. Das bedeutet aber nicht, dass die Gefahr einer Invasion und des Wiederaufflammens …

Mehr lesen »

THRIVE – Ein abgerundetes Bild darüber, was auf der Welt vor sich geht

Co-Produzent und Sprecher der vorliegenden Dokumentation ist Foster Gamble. Anstatt die Geschäftsführung eines, von seinem Ururgroßvater mitbegründeten, Milliarden-Konzerns zu übernehmen, widmete er sich der Forschung. Die einzelnen Themen mögen abstrakt wirken, an Verschwörungstheorien erinnern; doch in ihrer Gesamtheit bieten sie ein absolut logisches, verständliches und einleuchtendes Bild. Im großen und ganzen sind es zwei konträre Weltbilder, die sich gegenüberstehen. Eines …

Mehr lesen »

Von Experimenten, überflüssigen Operationen und überfälligen Schnitten

Laut Wikipedia ist eine Operation „ein instrumenteller, chirurgischer Eingriff am oder im Körper eines Patienten zum Zwecke der Therapie, seltener auch der Diagnostik“. Besser hätte man nicht erklären können, warum sich die FDP gegen ein Verbot von Schönheits-OPs an Minderjährigen ausspricht. Anstatt mal kritisch das eigene Verhalten und den daraus resultierenden Wählerschwund zu analysieren, schnippeln die lediglich minderwertig mit Gespür …

Mehr lesen »

„Demokratisierung Europas“ heißt Parlamentarisierung der EU

Ich wurde neulich von einem Leser gefragt, wie es denn um die Alternativen der real existierenden Europäischen Union bestellt sei, ob nicht nur die Möglichkeit einer Renationalisierung Europas bestünde. Eine Besinnung auf das Nationale wäre doch der bequemere Weg, oder? Ja, ich weiß. Dieser Tage nicht auf die EU zu schimpfen, mutet zunächst etwas widersinnig an. Dennoch lohnt es sich, …

Mehr lesen »

Gurkentruppe will Stasi wieder einführen

Ein Brief an einen Blockwart wegen einer Gurke in der linken Auerbachstraße und vom Westen und vom Süden. (Rechtsgründe empfehlen sehr, diesen Beitrag Satire zu nennen. Nun gut, Satire also). Zum besseren Verständnis ist es unabdingbar, den folgenden in Leipzig verteilten Brief eines CDU-Politikers zu lesen:   Lieber Karsten Albrecht, heute wende ich mich vertrauensvoll an Sie als gewählten Vertreter …

Mehr lesen »

Erlebnisse in China (3)

Schlafgewohnheiten, Küche und Buddhas Rauchvergiftung – Die Nacht in Kaifeng war unruhiger als erhofft. Gegen zwei Uhr morgens werde ich durch lautes Geschrei auf dem Hinterhof geweckt. Ein offenbar unter mittelschwerem Alkoholeinfluss stehendes Pärchen lebt zwanglos seine Ehekrise aus. Er schreit immer wieder „Ni bu ai wo“ – Du liebst mich nicht – und sie plärrt unverdrossen lautstark zurück. Ich …

Mehr lesen »

Kampf um die Demokratie

Seit fast drei Monaten versammeln sich Studenten täglich in den Straßen Montreals, von frühmorgens bis spät in die Nacht. Was als Demonstration gegen die Erhöhung von Studiengebühren begann, entwickelte sich zum Kampf um die Erhaltung demokratischer Rechte. Die Provinzregierung verabschiedete kurzerhand ein Gesetz, das einem Demonstrationsverbot gleichkommt. Doch die Aufmärsche gehen ungehindert weiter. Die Vorfälle in Kanada, von den internationalen …

Mehr lesen »

Experte oder Selbstdarsteller

Ich muss gleich einmal vorausschicken, dass ich schlicht vom Standpunkt des gesunden Menschenverstandes ausgehe. Und wenn ich mir Kritik am Expertentum erlaube, dann möchte ich auch feststellen, dass es mit Sicherheit Fachleute gibt, die wissen was sie tun oder empfehlen. Werfen wir allerdings einen Blick auf die Entwicklung unserer Gesellschaft, so müssen wir leider feststellen, dass viele Ratschläge unserer Experten …

Mehr lesen »

Die Krise News (72) – Farbenspiele

So langsam gehen mir die Überschriften aus! „Mamma mia“, bzw. „Nebenwirkungen“ beispielsweise würde auch hervorragend zu folgender Meldung passen, die World Entertain News Network als positive Nachricht lanciert: “Pink hat es ihrer kleinen Tochter zu verdanken, dass sie mit dem Rauchen aufgehört hat und inzwischen auch weniger trinkt“. Die Frau, die gewohnheitsmäßig bis 3 Uhr in der Früh geraucht und …

Mehr lesen »

Erlebnisse in China (2)

Von Zhengzhou nach Kaifeng – In Zhengzhou angekommen gönnen meine Frau und ich uns einen Aufenthalt in einem luxuriösen 4-Sterne-Tempel, dem Hotel Heyuan Wenquan Minshi Hui. Das Zimmer kostet 419 Yuan, also rund 45 Euro pro Nacht, und ist aller Ehren wert. Gleiches gilt für den Service und das wirklich gute (chinesische) Frühstück am nächsten Morgen – wir sind begeistert. …

Mehr lesen »

Wem dient die EU?

Wir leben in einem einheitlichen Europa, das von einem Gebilde namens EU überschattet wird. Wie sehen die Errungenschaften dieser Gemeinschaft in der Praxis aus? Was hat der Bürger wirklich von dem jährlich ca. 139 Milliarden Euro verschlingenden Ungetüm? Natürlich wird als Hauptvorteil die einheitliche Währung zu nennen sein. Das Reisen ohne lästigen Geldumtausch ist sicherlich angenehmer. Weiter zu nennen sind …

Mehr lesen »

Die Sache mit der Grundordnung …

Gerade im Moment geht ein neues Buch von mir auf das, was man wohl Zielgerade nennt. (Diese Bemerkung war ausdrücklich nicht als Schleichwerbung gemeint, im Gegenteil. Es ist nämlich eine direkte und offensichtliche Werbung). Als Schreiber pflege ich eine mehr als enge Beziehung zu meinem Füllfederhalter. Ein von uns geliebtes Ritual ist der (fast) tägliche Eintrag in das Schreibertagebuch. Den …

Mehr lesen »

Erlebnisse in China (1)

(Red) Intelligence-Autor Theophil Sempes ist seit vielen Jahren mit China bestens vertraut. Zusammen mit seiner chinesischen Frau unternimmt er zur Zeit eine mehrwöchige Reise durch das bevölkerungsreichste Land der Welt, von dem die meisten von uns ausnehmend wenig wissen. Um einen Überblick über das Leben, das Denken, die sozialen Bedingungen – und auch die Unterschiede zu Europa – zu vermitteln, …

Mehr lesen »

Norbert Röttgen – Das Bauernopfer der Kanzlerin

Der einstige Bundesumweltminister Norbert Röttgen ist von Bundeskanzlerin Angela Merkel (beide CDU) entlassen worden. Ihm folgt nun der christdemokratische Parlamentarische Geschäftsführer der Unionsfraktion Peter Altmaier nach. Was auf den ersten Blick aussieht wie die logische Konsequenz des Wahldebakels in NRW, ist bei genauerer Betrachtung nicht mehr als ein mäßig gelungenes Ablenkmanöver unserer Kanzlerin. „Muttis Bester“ ist sitzen geblieben. Im bevölkerungsreichsten …

Mehr lesen »

Unnötiges Gesundheitsrisiko durch Duftstoffe in Kinderspielzeug

Die Gesundheit ist bekanntlich unser höchstes Gut, es liegt jedoch längst nicht mehr selbst in unserer Hand, uns diese zu bewahren. Denn wir sind alltäglich einer Vielzahl von Chemikalien in unserem Umfeld ausgesetzt, die unsere Gesundheit nachhaltig schädigen können. Der Minimierung von Alltagschemikalien sollte seitens der Politik und verantwortlichen Behörden oberste Priorität eingeräumt werden, besonders wenn es um die Gesundheit …

Mehr lesen »

Am 17. Juni ist Wahltag für Staatspleite und Frauenbeschneidung

Der 17. Juni könnte für die Welt ein ganz außergewöhnlich wichtiger Tag werden. Zwei Länder werden da wählen und somit nicht nur über ihre eigene Zukunft, sondern über das Schicksal der Welt entscheiden. Es liegt in den Händen der Nachbar- und Urlaubsländer Ägypten und Griechenland, wohin die Reise gehen wird. Gestern hat sich zunächst mal entschieden, dass sämtliche Koalitionsgespräche gescheitert …

Mehr lesen »

Das Buch – eine heilige Kuh?

Zu meinem Gespräch mit Kathrin Passig auf der #rp12. Oder: „Irgendwie weiß und ahnt man das ja, aber …“ Da unterhalte ich mich mit Kathrin Passig auf der re:publica 12 über meine Erfahrungen in der Buchbranche und Kathrin macht sich die Mühe, unseren Plausch bei Kaffee und Kartoffelsalat zu transkribieren. Zu meiner Freude stieß der Text (Anm. d.Red.: Dringende Leseempfehlung!), …

Mehr lesen »

“Über-Konsum” bedroht die Erde

Eine aktuelle Umfrage stellt fest, dass wir 50 Prozent mehr Ressourcen verbrauchen als nachhaltig produziert werden können. Katar wurde als das Land mit dem größten ökologischen Fußabdruck genannt, gefolgt von Kuwait und den Vereinigten Arabischen Emiraten. Auch Dänemark und die Vereinigten Staaten schafften es in die Liste der Top 5. Dabei wurde der Einsatz erneuerbarer Energiequellen mit der Fähigkeit der …

Mehr lesen »

5+1 = Krieg? – Ein Plädoyer zur Wachheit

Mit Spannung und Bangen blickt die Welt den 5+1 Gesprächen am 23. Mai in Bagdad entgegen. USA, Russland, China, Frankreich, Großbritannien und Deutschland werden mit dem Iran erneut in Verhandlungen treten. Auffällig an dieser Konstellation: Israel, das sich selbst vom Iran bedroht fühlt und daher seit Jahren permanent mit Angriffen gegen den Iran droht, fehlt am Verhandlungstisch. Sollten diese Verhandlungen …

Mehr lesen »

Hertha BSC 1980 – Nostalgie aus der Jugendzeit

Das Wichtigste vorweg: Man hatte freien Eintritt ins Berliner Olympiastadion wenn man, so wie ich Anfang der 80er Jahre des letzten Jahrhunderts, im Alter von 13-15 Jahren, in einer Jugendmannschaft spielte. Dies für einige Zeit mal beim Tischtennis, aber hauptsächlich in der C- und B-Jugend Fußball. Vor allem weil die Hälfte meiner Klassenkameraden das tat, aber auch weil man eben …

Mehr lesen »