Samstag , 18 Februar 2017
Startseite » 2011 » September

Monatliches Archiv: September 2011

Nach 35 Jahren: Die Kultband „Biermösl Blosn“ ist bald Geschichte

Wenn 35 Jahre zu Ende gehen, dann kann es sich nur um einen Abschied unter Schmerzen handeln – möchte man meinen. Nicht so bei der bayrischen Kultformation „Biermösl Blosn“, die aktuell ihre letzten Konzerte gibt. Hans, Michael und Christoph Well gehen ab Januar 2012 getrennte Wege. Die Brüder werden zwar ihre musikalischen Karrieren weiter fortsetzen, jedoch in anderen Zusammensetzungen. Dass …

Mehr lesen »

Nicht nur nachträglich, auch nachtragend: Gratulation zum 60.

Gewisse Begleiterscheinungen außergewöhnlicher Ereignisse wie z.B. Firmengründungen oder, Jahrzehnte später, runde Geburtstage, tragen durchaus dazu bei, den Jubel beim Jubilar darselbst in Grenzen zu halten. Der Aussicht auf eine entspannte Feier im engsten Freundeskreis steht die nie ignorieren zu könnende Zahl der Personen im Wege, die man aus Gründen der Etikette, weiter bestehen sollenden Geschäftsbeziehungen, sozialer Stellung oder einfach als …

Mehr lesen »

Gott bewahre – Kein Roman für Zartbesaitete

Das Buch, um das es heute geht, hat so ziemlich alles, was der Papst vermutlich als Blasphemie bezeichnen würde. Auch sehr stark christlich orientierten Menschen, ich vermeide bewusst den Begriff „religiöse Spinner“, würde es die Schamesröte ins Gesicht treiben. Es ist eine moderne Version der Story, die unter dem Namen „Neues Testament“ seit Jahrhunderten rund um die Welt geht und …

Mehr lesen »

EFSF-Abstimmung: Die parlamentarische Farce

Der Deutsche Bundestag hat die Ausweitung der Europäischen Finanzstabilisierungs-Fazilität (EFSF) beschlossen. Mit einer breiten Mehrheit von 523 Stimmen konnte die Entmachtung des Parlaments in europapolitischen Fragen durchgesetzt werden. Künftig wird in den meisten aller Fälle ein Unterausschuss des Haushaltsausschusses im Geheimen darüber befinden, ob weitere Stützungsmaßnahmen und -zahlungen notwendig sind. Die der Abstimmung vorangegangene Debatte im Plenum entpuppte sich als …

Mehr lesen »

Krisen sind der Weg zu Reichtum

Nicht die Behauptungen eines völlig unbekannten Spekulanten bei BBC-News sollten für Verwunderung sorgen, sondern die dadurch ausgelösten Schlagzeilen. Zwar mit nur rund 30 Beiträgen, doch selbst Google-News setzte diesen Meldungsblock über Stunden hinweg an oberste Stelle. „Nicht Regierungen, sondern Goldman-Sachs herrscht über die Welt!“, ist eine der Kernaussagen. Nicht steigende Aktienkurse brächten Gewinne, sondern Rezensionen. Ein gewisser Alessio Rastani, dessen …

Mehr lesen »

Ein Freund in Not – Dringende Hilfe benötigt! – Bitte weitersagen

Das Leben ist nicht immer leicht! Wer hat diese Erfahrung noch nicht gemacht? Endlich glaubt man, das Schlimmste hinter sich zu haben. Endlich sieht es aus, als ging’s wieder bergauf. Umso schlimmer ist es dann, wenn innerhalb nur weniger Tage diese Perspektive durch mehrere unvorhersehbare Ereignisse mit einem Schlag zerstört wird und man sprichwörtlich vor dem absoluten Nichts steht. Wir …

Mehr lesen »

Deutschlands Souveränität ist in Gefahr

Deutschland ist ein Teil Europas. Doch wo liegen die Grenzen zwischen einer Europäischen Union und den „Vereinigten Staaten von Europa“? „Wie nahe sind wir schon an diesem Punkt?“, wurde Andreas Voßkuhle, Präsident des Verfassungsgerichts, gefragt. Seine Antwort: „Wir steuern darauf zu!“ Gleichzeitig erklärte er jedoch unmissverständlich, dass jede Aufgabe der Souveränität Deutschlands einer neuen Verfassung bedürfe. Und dies ginge nur …

Mehr lesen »

Über Zeiten des abnehmenden Lichts

Update: Das hier besprochene Buch wurde am 10.10.2011 mit dem Deutschen Buchpreis 2011 ausgezeichnet. Unser herzlicher Glückwunsch geht an Eugen Ruge! Der Autor Eugen Ruge hat seinem Debütroman „In Zeiten des abnehmenden Lichts“ nicht nur einen wunderbaren und melancholisch schönen Titel gegeben. Mit seiner wechselvollen deutschen Familiengeschichte, die erzählend einen Zeitraum von fünf Jahrzehnten umfasst, wurde er für den diesjährigen …

Mehr lesen »

Aus den Augen, aus dem Sinn – Tonnenweise Müll im Zürcher See

Was wirklich an Müll in den Seen und Meeren dieser Welt liegt, wissen selbst Wissenschaftler nicht so genau. Kein Wunder also, dass man im Rahmen von Project Aware versucht, den maritimen Müll zu erfassen. Diese durch Tauchgänge und Bergeaktionen gewonnen Daten sollen ein genaueres Bild von der Verschmutzung der Meere liefern. Doch nicht nur in den Meeren findet sich Schrott, …

Mehr lesen »

Filmtipp: Endzeitthriller „Hell“ von Tim Fehlbaum

Noch fünf Jahre und die Zivilisation, wie wir sie kennen, gibt es nicht mehr. Bäume sind größtenteils verdorrt, verendete Tiere prägen das Landschaftsbild und nur irgendwo hoch in den Bergen gibt es vielleicht noch Wasser: Der Plot, den Nachwuchsregisseur Tim Fehlbaum hingelegt hat, spielt in einer nicht mehr allzufernen Zukunft. In dem Film versuchen die vier Hauptakteure Marie, Leonie, Tom …

Mehr lesen »

AAA-Ranking der besonderen Art: Die Aufreger der aktuellen Stunden

Ärger gab es letzte Woche wieder einmal um Angra 3: Sie erinnern sich noch? Das in Brasilien in den 1970ern geplante Atomkraftwerk, das den heutigen Standards von vorneherein nicht Stand halten kann und dessen Standort an erdbebengefährdeter Küste knapp 5 Meter über dem Meeresspiegel – spätestens nach Fukushima – unverantwortlich scheint. Wie reagiert da unsere Bundesregierung? Beflügelt durch den eigenen …

Mehr lesen »

Den Euro erhalten, auf Kosten der Zukunft

Die Situation wird immer offensichtlicher. Merkels Treue gegenüber dem Euro ist nur einer von vielen Puzzle-Steinen. Alle Diskussionen im Zusammenhang mit der katastrophalen Finanzlage drehen sich um die Interessen der Anleger. Und damit sind natürlich nicht die Bürger, die über Erspartes verfügen, gemeint, sondern die „großen Spieler“ der Finanzwelt. Dass die Rechnung unter den gegebenen Voraussetzungen einfach nicht aufgehen kann, …

Mehr lesen »

Was wäre wenn es die Menschheit schon einmal gegeben hätte?

Fantasy-Romane sind mir gemeinhin ein Greuel, was aber nicht bedeutet, dass die Handlung nicht mit Fantasie angereichert sein darf. Wahrscheinlich ist es aber nur eine Missinterpretation meinerseits, assoziiere ich Fantasy doch in der Regel mit seltsamen Wesen, die noch seltsamere Namen tragen und in der Natur nicht vorkommen. Kurz gesagt: Herr der Ringe ist nicht so mein Ding, „Herr aller …

Mehr lesen »

BUMM!

Der Weg zum Selbstmordattentäter ist ein steiniger. Weil, es werden einem halt so viele Steine in den Weg gelegt. Da ist zum einen – als bis dato pazifistisch Angehauchter – man hat eben so verdammt wenig Ahnung von Bomben und anderen lauten Accessoires. Okay, Silvester mal ’ne Konfettibombe. Oder dann und wann eine Kalorienbombe. Aber dass war es dann auch …

Mehr lesen »

Die falsche Vorstellung von Geld

Noch bevor man uns Lesen und Schreiben beibrachte, lernten wir – in bescheidenem Umfang – mit Geld umzugehen. Von allen Faktoren, die Einfluss auf unsere Lebensqualität nehmen, rangiert Geld mit Abstand an erster Stelle. Ursache der derzeitigen, und offensichtlich unlösbaren, Krise ist die Geldpolitik. Während die meisten von uns dazu erzogen wurden, sich „redlich“ zu ernähren, jeder Versuch, „schnelles Geld“ …

Mehr lesen »

Alles wird gut…

Solch eine Überschrift haben sie wahrhaftig nicht von mir erwartet, da bin ich mir sicher. Tja, da sind sie wohl falsch gelegen. Ich schreibe es jetzt noch mal, extra für sie: „Alles wird gut…“. Ihr Verdacht, ich werde mich in den anschließenden Zeilen mit dem Papstbesuch beschäftigen, auch er ist falsch. Dieser ältere Herr mit seinen signifikanten Einstellungen, er ist …

Mehr lesen »

Die Krise News (41) – Aufgelöst und losgelassen

Etwas verunsichert war ich schon, ob ich als Beobachterin der traditionellen Sixt´schen Mädels-Sause am ersten Oktoberfestmontag noch die passende Besetzung wäre. Die Entwarnung folgte prompt, sozusagen mit erstem Blick auf die „Mädels“, die teils doch eher als reifere „Damen“ durchgehen könnten, wenn sie sich nur nicht so undamenhaft danebenbenehmen würden. Was tatsächlich nicht passte, war mein Dirndl. Das heißt: MIR …

Mehr lesen »

Palästina: Das Recht zu existieren

Die gegebene Situation Palästinas ist einzigartig. Vier Millionen Menschen verfügen über Gebietsansprüche im Land ihrer Vorväter, aber nicht über das Recht, sich als eigenständiger Staat zu betrachten. Heute überreichte der Präsident der sogenannten palästinensischen Autonomiegebiete seinen Antrag auf volle Mitgliedschaft dem UN-Generalsekretär Ban Ki-moon. Obwohl 127 der 193 Mitgliedsstaaten der Vereinten Nationen einem Staat Palästina bereits ihre Anerkennung ausgesprochen haben, …

Mehr lesen »

Privat war gestern – Ein Buchtipp für eine große Zielgruppe

Wer besoffen in der Ecke einer Party-Location liegt, läuft Gefahr in Kürze ein Foto davon  irgendwo im Internet wiederzufinden. Wer, aus welchem Beweggrund auch immer, als vollkommen untalentierter Kandidat zu DSDS marschiert und sich dort vor aller Welt zum Affen macht, kommt sogar noch gut weg, denn könnte er singen, geht es in die zweite Runde, pardon, den Recall, und …

Mehr lesen »

Papstbesuch: Zwischen Respekt und Intoleranz

Einige internationale Zeitungen erinnern an die Begeisterung, vor sechs Jahren. „Wir sind Papst!“, war damals in den Schlagzeilen zu lesen. Während dem Oberhaupt der Katholischen Kirche und des Vatikanstaates von offizieller Seite ein gebührender Empfang bereitet wurde, stand Berlin gleichzeitig aber auch unter dem Zeichen von Protesten. Abgeordnete blieben dem Parlament fern. Demonstranten versammelten sich auf öffentlichen Plätzen. Während im …

Mehr lesen »

Von den Medien übersehen: Pakistan droht humanitäre Katastrophe

Seit Mitte August regnet es in der südpakistanischen Provinz Sindh ununterbrochen. Die resultierenden Überschwemmungen haben die gesamte Region schwer in Mitleidenschaft gezogen. Betroffen ist eine Fläche, die in etwa so groß ist wie Rheinland-Pfalz, das Saarland und Luxemburg. Die Niederschläge sind die stärksten, die je innerhalb von vier Wochen registriert wurden. Die Region gilt als Pakistans „Brotkorb“ – die Überschwemmung …

Mehr lesen »

Ben Bernanke tanzt den Twist – Das geldpolitische Dilemma der USA

Federal Reserve Chef Ben Bernanke hat sich keine Blöße auf dem Parkett gegeben. Fleißig verteilt er erneut Finanzspritzen an die Junkies der Finanzmärkte und garantiert ihnen somit einen weiteren Schluck aus der Geld-Pulle. Helikopter-Ben geht dieses Mal allerdings ein wenig subtiler vor: Statt wie bislang einfach die elektronischen Druckerpressen anzuwerfen, bediente er sich am Mittwochabend deutscher Zeit eines vergessen geglaubten …

Mehr lesen »

Auf geht’s Bürger, macht Politik!

Max Frisch, Autor des zu Schulzeiten meist ungeliebten Romans Homo Faber, soll einmal gesagt haben „Demokratie ist sich in die eigenen Angelegenheiten einmischen.“ Ein sehr schönes Zitat, das in der heutigen Zeit glücklicherweise wieder mehr Anhänger findet. Die Re-Demokratisierung ist dabei Fahrt aufzunehmen, auch wenn die meisten Bundesbürger davon wahrscheinlich noch nichts mitbekommen haben. RTL und Bild berichten darüber vermutlich …

Mehr lesen »

Papstaudienz für Frauen nur mit Kopftuch

Na da schau her. Noch ganz die alten guten Sitten und Gebräuche. Möchte man als Frau eine Audienz beim Papst, was an sich für Otto Normalverbraucher unmöglich ist, dann als Frau aber nur mit Kopftuch. Und da regt man sich über den Islam auf. Auf irgendeinem Radiosender habe ich heute gehört, dass er die Bischöfin von Erfurt, Ilse Junkermann, sogar …

Mehr lesen »

Wirtschaftsprognosen: Immer mehr Pessimismus

Die Weltwirtschaft sei in Gefahr, lauten die neuesten Schlagzeilen. Europa müsse der Schuldenkrise Herr werden. Amerika müsse eine Lösung für das bestehende Budget-Defizit finden. Es drohe eine neue Rezension. Weltweite Wachstumsraten werden zwar noch genannt, doch stünden diese unter Druck durch die schwachen Ergebnisse der Industrienationen! Nicht zur Sprache kommt, dass es für die Schuldenkrise, unter den gegebenen Voraussetzungen, keine …

Mehr lesen »