Donnerstag , 20 Juli 2017
Startseite » 2011 » Juni

Monatliches Archiv: Juni 2011

Diplomatie – Wenn nicht nur diese Kunst mit Füßen getreten wird

Ei wei! Wie sehr hat die hohe Kunst der Diplomatie doch gelitten: Einst gab es hie und da noch Meister, die mit geschicktem Taktieren das Bestmögliche für ihre Auftraggeber herausholten, ohne dem Gegenüber die Möglichkeit zu rauben, das Gesicht zu wahren. Heutzutage genügt es völlig, zumindest im Zusammenhang mit unserer Regierung, mit zweitklassiger Wolle einen grobmaschigen Filzpullover zu stricken, schon …

Mehr lesen »

Gibt es auf Erden ein Maß?

Zum Programm des Deutschlandfunks gehört seit 2006 sonntags die von mir sehr geschätzte Sendung „Essay und Diskurs“. Im Essay oder Gespräch werden dabei sowohl aktuelle als auch grundsätzliche politische oder wissenschaftliche, kulturelle oder philosophische Themen behandelt, oft in mehrteiligen Serien und mit ausgewiesenen Fachleuten. Thema einer kürzlich gesendeten, zweiteiligen Serie war die Frage „Gibt es auf Erden ein Maß?“ Diese …

Mehr lesen »

Rastlos – Ein Film braucht Unterstützung

Beatrice Möller ist eine Dokumentar-Filmemacherin, die in Berlin lebt. Geboren 1979 in Düsseldorf und aufgewachsen in Pretoria, Südafrika, machte sie ihren ersten Dokumentarfilm in 2003 mit dem Titel Omulaule heißt Schwarz, gefolgt von Shalom Salam (2006) und Shosholoza Express (2010), der eine Zugfahrt durch Südafrika und die Erfahrung der Apartheid zeigt. Ihr neuer Film Rastlos (2011 – Trailer am Ende …

Mehr lesen »

Die Katastrophe wurde nicht verhindert – Sie ist bereits da

Noch einmal dürfen wir aufatmen. Griechenland bleibt, vorläufig, der Staatsbankrott erspart. Der Dominoeffekt, der auch deutsche Banken in den Abgrund reißen könnte, bleibt – vorläufig – aus. Es scheint als könnten wir uns wieder der Tagesordnung widmen. Im Werbefernsehen sehen wir weiterhin glückliche Konsumenten, es wird weiter Fußball gespielt, die Geschäfte sind mit Waren gefüllt und die Weltwirtschaft könnte sich …

Mehr lesen »

Griechenland: Schrecken ohne Ende?

Das Sparpaket wurde vom griechischen Parlament angenommen. Und es scheint als wäre das „Ende mit Schrecken“ noch einmal verhindert worden. Oder doch nur verzögert? Oder entwickelt sich die Situation zum „Schrecken ohne Ende“ – und zwar nicht nur für Griechenland? Wird die Kaufkraft der Bürger eines Landes reduziert, wird dadurch gleichzeitig die heimische Wirtschaft abgewürgt. Von den Griechen wird somit …

Mehr lesen »

Plattenbau, mon amour

Grau, klobig, deprimierend monoton und hässlich wie die Nacht, so lautet das vernichtende Urteil über einen markanten Baustil der 60er und 70er Jahre des vergangenen Jahrhunderts: die erschlagende Nüchternheit der „Sozialistischen Moderne“, berühmt-berüchtigte und verhasste Gestaltwerdung der industrialisierten Ideologie der ehemaligen Ostblock-Länder. Welche Ästhetik sich aus einem unverstellten, weder voreingenommen-kritisierenden, noch nostalgisch-verklärenden Sichtwinkel ergibt, zeigt der Foto-Künstler Roman Bezjak in …

Mehr lesen »

Die radikale Steuerreform, die keine ist

Der „Professor aus Heidelberg“ meldet sich zurück. Wurde er 2005 noch als unsozial beschimpft und verhagelte er damals fast die Kanzlerschaft von Angela Merkel, so schlägt Paul Kirchhof bei seinem neuerlichen Reformvorschlag deutlich leisere Töne an. Nicht nur das er seine Vorschläge inmitten des schwarz-rot-gelben Sommerloches kolportiert, er tut dies in einem Moment, in dem sich Feministinnen und Gleichstellungs- beziehungsweise …

Mehr lesen »

Merkel zum Euro, der EZB und Kroatien in übersetzter Form (Achtung Satire!)

Diese Tage hörte ich im Deutschlandfunk einen Bericht über eine Lyrikerin, welche ihre Gedichte mit Hilfe von Google in verschiedene Sprachen übersetzen ließ und das Endergebnis mit ihren eigenen Zeilen verglich. Es hat mir ausnehmend gut gefallen, auch das kluge Statement der Autorin zum Thema der vielen Sprachen und des Verstehens. Da fiel mir sofort Angela Merkel ein, die Beschützerin …

Mehr lesen »

Mario Draghi, Goldman Sachs und die Europäische Zentralbank

An Erfahrung mangelt es Mario Draghi gewiss nicht, um die Position des Präsidenten der Europäischen Zentralbank zu bekleiden. Nach seiner herausragenden Ausbildung, sammelte der mittlerweile 63-Jährige Erfahrungen bei der Weltbank, bei der Italienischen Zentralbank, bei der Bank für Internationalen Zahlungsausgleich – und bei Goldman Sachs, der weltgrößten Spekulations-, pardon, Investitionsbank. Gegen Vorwürfe, sich in seiner dortigen Position für die katastrophale …

Mehr lesen »

Amazon Kindle – eBook-Reader und IKEA Billy-Killer

Hand aufs Herz, haben sie schon einmal ein IKEA Regal, Modell Billy, aufgebaut? Wenn ja, dann war der Grund sehr wahrscheinlich, um im Anschluss an die hoffentlich gelungene Montage die bereits vorhandenen und noch kommenden Bücher darin aufzubewahren. Damit könnte zumindest mittelfristig Schluss sein, ein kleines aber feines Wunderwerk der Technik, Amazons eBook-Reader Kindle, kann Abhilfe und vor allem Platz …

Mehr lesen »

Wer in sich geht, kann viel entdecken

Merken Sie sie auch, die Veränderung? Nicht die, die sowieso immer stattfindet, rein evolutions-, oder sonst wie bedingt, sondern so eine, die das ganze Leben mal eben umkippt, auf den Kopf stellt und sich langsam wieder aufrichtet, um alles in einem anderen Licht erscheinen zu lassen. Eine Veränderung, die man nicht in Worte fassen will, weil sie unbewusst so klar …

Mehr lesen »

Das Missverständnis um den Begriff „Gott“

Wer sich tiefer mit der Yoga-Lehre auseinandersetzt, kann nicht umhin, sich auch mit einer Gottesvorstellung zu befassen. Die meisten Menschen scheinen sich diesbezüglich einer unveränderlichen Meinung verschrieben zu haben. Doch ungeachtet, ob jemand die Existenz eines intelligenten Schöpfers voraussetzt oder nicht, die Kernfrage sollte eigentlich gar nicht lauten, ob es einen Gott gibt, sondern was Gott ist. In praktisch allen …

Mehr lesen »

20 Jahre Unabhängigkeit in Kroatien: Die Entwicklung zum Rechtsstaat hat begonnen

Kroatien proklamierte seine Unabhängigkeit vor 20 Jahren und erfreut sich inzwischen intensivierter Freundschaftsbekundungen aus Brüssel. Progressive Kräfte im Land hoffen, eine EU-Mitgliedschaft könne den nach wie vor hohen Level an Korruption und Menschenrechtsverletzungen zumindest senken. Kroatiens ehemaliger Premier Ivo Sanader sitzt seit Dezember 2010 in Österreich unter Bestechungsverdacht in Haft: Der ungarische Energiekonzern Mol habe ihn mit zehn Millionen Euro …

Mehr lesen »

Das Märchen vom guten Ausgang der Bank-Sanierung (Achtung: Satire!)

Und es geschah zu der Zeit, als die Politikerinnen und Politiker ernsthaft annahmen, die Bürger seien nicht nur ziemlich blöde, sondern sie ließen sich auch alles gefallen. Und weil da noch die peinliche Geschichte eines Geldinstituts im Raum stand, eine Geschichte von verschleudertem Geld, von absolut unfähigen Politikern, welche über eine Bank wachen sollten, diese aber mit der Bank im …

Mehr lesen »

Warum fällt der Goldpreis?

Die Märkte sind verunsichert. Was passiert mit Griechenland? Was mit der Euro-Zone? Zwei italienische Banken, UniCredit SpA und Intesa Sanpaolo, geraten ins Wanken. Die Vereinigten Staaten nähern sich ebenfalls der Zahlungsunfähigkeit. Ein, wie von Prof. Hörmann angekündigter, Zusammenbruch des Währungssystems rückt immer mehr in den Bereich des Wahrscheinlichen. Dementsprechend geben die Aktienkurse nach. Gleichzeitig sinkt auch der Ölpreis, denn ein …

Mehr lesen »

Wir wollen wissen, was wahr ist

Sind wir Anonymous? Eine undefinierbare, weil unberechenbare, selbstorganisierte Gruppe von Menschen, hat sich zum Ziel gemacht, die Welt zu ändern. Dabei machen sie sich ein aufkeimendes Paradigma zunutze: das Misstrauen in die Wirtschaft und Politik. Beides ist unauflöslich geworden, wie wir in den vergangenen Jahren lernen mussten. Es gibt keine Arbeit ohne Industrie. Richtig. Aber gibt es tatsächlich keinen Wohlstand …

Mehr lesen »

„Wer nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit“

Dieser Titel ist eine bekannte Redewendung, und rein oberflächlich betrachtet mag der Grundgedanke jener Formulierung in dem einen oder anderen Falle durchaus zutreffen. Allerdings muss ich an dieser Stelle eingestehen, dass sich mir immer wieder Erscheinungen vorstellen, Neuerungen unserer fortschrittlichen Zeit, die mich kaum zu einem Mitgehen motivieren können, nein, eher nicht. In dem Zusammenhang denke ich – um ein …

Mehr lesen »

Warum mischen sich EU-Politiker ins Familienleben?

Es war einmal Familienleben. Kinder, die in Geborgenheit aufwuchsen. Kinder, die während der ersten, und für ihre Entwicklung überaus bedeutenden, Lebensjahre emotionale Beziehungen aufzubauen lernten. Die erleben durften, bedingungslos geliebt zu werden. Der moderne Zeitgeist ist dagegen. Die EU ist dagegen. Die Märkte sind dagegen. Seine eigenen Kinder zu erziehen, sie zu gesunden und wertvollen Menschen zu formen, bringt keine …

Mehr lesen »

Eine einfache Lösung der Wirtschaftskrise

Um es gleich vorweg zu nehmen, einfach bedeutet noch lange nicht durchführbar. An den Hindernissen lässt sich letztendlich auch erkennen, warum diese Krise überhaupt eingesetzt hat. Für objektive Beobachter des Wirtschafts- und vor allem des Geldsystems, war der Zusammenbruch seit Jahrzehnten vorhersehbar. Die Frage lautete niemals ob, sondern immer nur wann der Zeitpunkt erreicht sein würde, an dem es der …

Mehr lesen »

Pro-Gaddafi-Massendemonstration restlos ignoriert

Es ist mehr als nur unglaublich. Es handelt sich um einen Skandal, der seinesgleichen sucht. Am vergangenen Freitag versammelten sich Hunderttausende Menschen am Green Square in Tripolis, grüne Fahnen schwenkend, um ihrer Unterstützung für die Regierung von Muammar Gaddafi Ausdruck zu verleihen. Und diese unmissverständliche  Kundgebung des Volkes wird von den westlichen Medien völlig ignoriert. Wir sprechen von demokratischen Ländern …

Mehr lesen »

Ein Schuh, eine Pizza und die Funkzellenauswertung (Achtung Satire!)

Tja, da haben wir den Salat. Dies dachten wir doch real alle, als wir von der Schleppnetzfahndung der Dresdner Polizei hörten, welche sich die Gesprächsdaten aller Handynutzer im Umfeld der Anti-Neonazi-Demonstration besorgte und fleißig auswertete. Ich konnte mir ernsthaft nicht vorstellen, dass die Polizei dieses Staates zu gesetzeswidrigen Maßnahmen greifen könnte, ich halte dies für schlichtweg ausgeschlossen. Und so war …

Mehr lesen »

Irgendwas war noch … ach ja, Fukushima!

Zu Zeiten des Eisernen Vorhangs konnte man die Dinge noch leicht in schwarz-weiß einteilen – der veraltete Fernsehempfänger half da noch dazu. Sprach man vom großen Staatszirkus, tourten fremdartige Artisten durchs Land, die sich in ihrer Akrobatik genauso atemberaubend perfekt verbogen wie deren Aufpasser, um jedweden Kontakt mit der von westlichen Einflüssen kontaminierten Außenwelt zu verhindern. Der Zirkus um Fukushima …

Mehr lesen »

Solidarität oder Wahnsinn – Wir retten uns zu Grunde

Gar grausliges hört man aus dem fernen Griechenland. Es droht die Staatspleite und Europa ist schockiert. Gestern Nacht gab es sogar eine Wahl zur Miss Trauensvotum. Dazu sei bemerkt: Man kann den Griechen ja nachsagen was man will, sie gehen zwar (gefühlt) mit 55 in Rente, aber wenn es um das Fortbestehen des Ministerpräsidenten geht, lassen sie sich nicht lumpen …

Mehr lesen »

Warnemünde liegt am Meer

Kurz vor Pfingsten reise ich mit dem Zug über Berlin, Schwerin und Rostock nach Warnemünde, um ein paar Tage am Meer zu genießen. Nach knapp fünf Stunden angekommen, laufe ich mit meinem vierrädrigen, nicht allzu schweren Koffer vom Bahnsteig zum Bahnhofsvorplatz, an den Kiosken mit Fischbrötchen, Getränken und Eis vorbei zur Brücke, die über den Alten Strom führt, der wie …

Mehr lesen »

Good Bank – Es geht auch anders

„Was macht Ihr Geld in einem Wasserkraftwerk? Sinn.“ So lautet einer der Werbeslogans der Bochumer GLS-Bank. Damit trifft die 1974 gegründete Genossenschaft den Zeitgeist. Nachhaltig investieren ist „in“, zumal es auch in diesem Segment des Finanzmarktes nicht mehr verboten ist, von Rendite zu sprechen. Die Wachstumszahlen sind überragend: Die Zahl der Kunden konnte im Zuge der Finanzkrise im letzten Jahr …

Mehr lesen »

Bundesgebissminister Bahr: Die Zähne sind sicher

Die folgende Nachricht las ich gestern bei DRadio:  „Bahr: Regierung wird bei Zusatzkosten für Zahnersatz maßvoll vorgehen. Bundesgesundheitsminister Bahr hat Warnungen vor drastischen Zusatzkosten beim Zahnersatz zurückgewiesen. Die Regierung werde hier maßvoll vorgehen, sagte der FDP-Politiker in Berlin. Nach den Worten des Ministers sollen Behandlungen auch künftig bezahlbar sein. Am Ende der Beratungen werde ein gutes Gesetz stehen, betonte Bahr. …

Mehr lesen »

Griechenlandkrise: Rettung ohne Druck – Auf wen?

Es müssen viele Milliarden zur Verfügung gestellt werden, um Griechenland vor dem ansonsten unvermeidlichen finanziellen Zusammenbruch zu retten. Doch, auf den Privatsektor dürfe kein Druck ausgeübt werden, stellte sich der Luxemburger Jean-Claude Juncker, zur Zeit Vorsitzender der Euro-Gruppe, als Sprachrohr zur Verfügung. Mehr als deutlich zeigt sich wieder einmal der Konflikt zwischen den Interessen Weniger und der Ohnmacht der Mehrheit. …

Mehr lesen »

Potentielle Straftaten im Rahmen des SPD-Spendenskandals in NRW

„Die politischen Parteien müssen über die Herkunft und Verwendung ihrer Mittel sowie über ihr Vermögen Rechenschaft ablegen.“ (Artikel 21 Grundgesetz) Prof. Dr. Ingo von Münch führt in seinem Kommentar des Grundgesetzes zu diesem Artikel aus: Im „Parteienstaat“ sei vom Gesetzgeber auf ein „auf Transparenz zielendes Verfahren“ hinzuwirken. Die Wähler sollten so Einsicht erhalten, um dies in Wahlentscheidungen einfließen lassen zu …

Mehr lesen »

Tja, aber was dann? Ein Leserbrief

Der folgende Leserbrief bezieht sich auf den Artikel „Ägypten – Nichts hat sich seit dem Umsturz verbessert“. Zum Wählen gehen und die immer wieder gleichen „Volksvertreter“ wählen, welche immer wieder die Lobbyistenarbeit in Reinkultur ausführen?! Die einzige annähernd echte Demokratie kommt aus der Schweiz. Da können Bürger immer noch über ihr Allgemeinwohl mitbestimmen. Man sollte einfach mal die Staatsformen wieder …

Mehr lesen »

Facebook User oder nicht? Im Grunde ist es egal, wir sind alle dabei

Haben Sie ein facebook Konto? Hatten Sie vielleicht eines? Oder haben Sie sich nie vom derzeit größten sozialen Netzwerk begeistern lassen? Im letzteren Fall, noch eine einzige Frage: Haben Sie Freunde, welche bei facebook angemeldet sind? Sollen Sie auf eine dieser Fragen mit ja geantwortet haben, dann stehen die Chancen überaus gut, dass es ein Profil Ihrer persönlichen Daten im …

Mehr lesen »