Donnerstag , 23 November 2017
Startseite » 2011 » Mai

Monatliches Archiv: Mai 2011

In dubio pro reo – Gedanken zum Fall Kachelmann

Ein Fall, wie es leider allzu häufig ähnliche in der Welt gibt. Auf den ersten Blick. Auf den ersten Blick wurde ein Mann von einer Frau wegen schwerer Vergewaltigung angezeigt. Der Staatsanwalt sieht es ähnlich und erhebt Anklage. Anders hier, die Öffentlichkeit wird mitgenommen. Die Prominenz steht am Pranger und es gilt, wie im Mittelalter, mit Abfällen und menschlichem Auswurf …

Mehr lesen »

Bin-Laden-Jäger Scheuer: Terrorismus ist ein Produkt des Westens

Präsident Obama ist ahnungslos! Das ist die Meinung von Michael Scheuer, ehemaliger Kommandant jener Abteilung des US-Geheimdienstes CIA, deren Aufgabe es war, Bin Laden ausfindig zu machen. Während die Menschen des Westens glauben gemacht werden, es sei das Interesse von Islamisten, die westliche Kultur zu bekämpfen, richten sich deren Aktionen vielmehr gegen den westlichen Imperialismus, gegen die westliche Präsenz im …

Mehr lesen »

Beinahe schon Medizin: WinterKartoffelKnödel und Dampfnudelblues

Herrlich unkorrekt – also politisch – kommt er daher, der Franz Eberhofer, seines Zeichens aus der Großstadt (München) in seinen Heimatort Niederkaltenkirchen (gibt’s nicht, ist erfunden) in der Nähe von Landshut (gibt’s) strafversetzter Dorfpolizist. Noch dazu wohnt er in einem Saustall, was aber nichts über die Ordnung in seinen vier Wänden aussagt, es ist schlicht ein ehemaliger Schweinestall, der nun …

Mehr lesen »

Wehe dem, der sich mit dem Währungssystem anlegt

Wer dem zur Zeit praktizierten Währungssystem auch nur bedingte Aufmerksamkeit schenkt, wird rasch erkennen, dass das Wort „Abzocke“ dafür bei weitem zu gelinde gewählt ist. Experten, die auf die näheren Umstände verweisen, werden lächerlich gemacht. Und wie sieht es mit Menschen aus, in deren Macht es stünde, einschneidende Veränderungen herbeizuführen? Natürlich müssen wir akzeptieren, dass Zusammenhänge zwischen geplanten Eingriffen in …

Mehr lesen »

Offener Brief an Ernst-Reinhard Beck (CDU) und Elke Hoff (FDP) zu dem entsetzlichen Thema „Krieg in Afghanistan“

Sehr geehrte Frau Hoff, sehr geehrter Herr Beck, guten Tag! Als Satiriker habe ich mich bisher geweigert, eine Satire zum Thema „Afghanistan“ zu schreiben. Dies werde ich auch in Zukunft so halten. Das, was mit den Menschen dort geschieht, es ist zu schrecklich, um es für die Satire oder eine Farce zu instrumentalisieren. Die eine oder andere Spitze gegen die …

Mehr lesen »

Brief einer Mutter aus Fukushima

Dank des weltweiten Nachrichtennetzes, sind wir an Katastrophen-Meldungen gewöhnt. Tornados in den Vereinigten Staaten, Überschwemmungen in Australien, schwere Erdbeben auf Haiti, in Chile und kürzlich in Japan. Neuer Vulkanausbruch auf Island. Und nur ein Jahr ist es her, dass der Golf von Mexiko durch eine Explosion beim Blowout durch Öl und Chemikalien verseucht wurde. Wir nehmen die Zahl der Todesopfer …

Mehr lesen »

Neues zum illegalen Macht-Schattensystem der NRW-SPD

„Die Freiheit hat einzig deshalb unschätzbaren Wert, weil sie unserem Geist angemessene Einsicht, unserem Charakter Stärke, unserer Seele Schwung verleiht.“ (Benjamin Constant) – Eine Woche ist seit der Veröffentlichung meines Artikels an gleicher Stelle vergangen. Eine Woche, in der über Medien eine Reihe weitere Details, sowie deren Verknüpfungen öffentlich wurden. Und sich Menschen mit mir in Verbindung setzten, um mir …

Mehr lesen »

Motivation trotz Stress & Mobbing – Aufbau von innerer und äußerer Stärke

Wir können uns die Welt in der wir leben nicht aussuchen. Die Menschen, die uns umgeben haben ihre Fehler, es gibt Egoismus, Kämpfe, Intrigen. Manche sagen, das sei einfach die Natur des Menschen. Auf diese philosophische Debatte kann ich hier nicht eingehen. Im Grunde ist es für das praktische Leben ohnehin wenig relevant, da der Einzelne es nicht ändern kann. …

Mehr lesen »

Dürfen Yoga-Stunden Geld kosten?

Ungeachtet, ob es sich um Yoga oder andere Weisheitslehren handelt, sobald Geld ins Spiel kommt, entsteht ein bitterer Beigeschmack. Ist es angebracht, sich die Weitergabe von Wissen durch Geld vergüten zu lassen? Andererseits, werden Yoga-Kurse angeboten, sind dafür Räumlichkeit von Nöten. Es entstehen Unkosten. Von wem sollen diese getragen werden? Daneben gibt es aber auch selbsternannte Gurus, die von ihren …

Mehr lesen »

Hoppe hoppe Reiter, zahl`n wir nicht, dann schreit er

Es war einmal ein Mann, welcher Hoppe hieß. Dieser war gar ein mächtiger Häuptling, welcher dem Stamm der Medizinmänner vorstand. Lange hatte er den Stamm zu dessen vollster Zufriedenheit geführt. Er hatte es tatsächlich geschafft, dass alle Mitglieder des Stammes im Jahr € 165.000,– verdienten. Verdienen war das richtige Wort, wie der bald abtretende Häuptling fand, ja verdient. Eines aber …

Mehr lesen »

Die Katastrophe von Fukushima übertrifft Tschernobyl

Tokio könnte unbewohnbar werden! Diese Meinung gab der altgediente Politiker Ichiro Ozawa in einem Interview von sich. Beschönigende Kommentare von Experten erachtet er als bedeutungslos, denn diese seien wirtschaftlich von der Atomindustrie abhängig. Nicht der Betreiber des Atomkraftwerkes von Fukushima, TEPCO, sei für die Entwicklungen nach der Naturkatastrophe zu kritisieren, sondern die Regierung Japans, die sich bislang ihrer Verantwortung entzieht. …

Mehr lesen »

Ein Gruß vom Leben – Besuch in der „Seniorenresidenz“

Herr Burghardt steht inmitten des Zimmers und schaut sich um. Etwas hilflos sieht er aus, so mit dem Blumentopf in den Händen. Auch wenn der alte Mann es nicht ausspricht, auch wenn er schweigt, ich kann die Frage deutlich wahrnehmen die er stellt: „Wohin mit der Pflanze?“ Die Frage ist berechtigt. Ein schmaler Kleiderschrank, eine kleine Kommode, ein ovales Tischchen, …

Mehr lesen »

Farben mit Signalwirkung, in vielerlei Hinsicht

Eigentlich wissen wir es doch nicht erst seit Wikipedia: „Bei einer Signalfarbe handelt es sich um eine besonders kräftige Farbe, die eine Signalwirkung besitzt und häufig speziell als Warnsignal dient. Mit der Kombination zweier kräftig kontrastierender Farben […] erreicht man eine deutlichere Wahrnehmbarkeit auf große Entfernung.“ Der Menschheit muss im Zuge der Evolution die profunde Kenntnis solcher Warnhinweise abhanden gekommen …

Mehr lesen »

Der chauvinistische Kreuzzug des Neoliberalismus

Vor etwa 80 Jahren schickte sich ein Zirkel von Ökonomen an, die Freiheit der Wirtschaft von staatlichem Einfluss zu erzwingen. Sie verstanden ihr Bemühen als Kreuzzug und handelten im Namen einer höheren Macht, nämlich der „unsichtbaren Hand“ des Marktes. Zur wichtigsten Bastion dieser Marktradikalen entwickelte sich die „Chicagoer Schule des Monetarismus“, wo sich um den Nobelpreisträger Milton Friedman eine Jüngerschar …

Mehr lesen »

2012 – Vom Standpunkt der Wissenschaft

Physiker und Historiker sind keine Propheten. Viel wird über das Jahr 2012 geredet, viel geschrieben und noch mehr spekuliert. Nichts steht fest, doch vieles ist möglich. Auch wenn unser derzeitiges Weltbild abgerundet erscheint, insbesondere im Bereich der Physik tauchen mit jeder neuen Erkenntnis neue Probleme und unlösbare Widersprüche auf. Dieter Broers ist Biophysiker und Verfasser des Drehbuchs für den Dokumentarfilm …

Mehr lesen »

Ölspekulanten wegen Manipulation vor Gericht

Der Preis von Rohöl liegt bei über $ 110 pro Fass und nähert sich damit den Rekordpreisen von 2008. Nachdem bei jeder Art von spekulativen Geschäften die Absicht, durch gezielte Manipulation die Preisentwicklung zu beeinflussen, nur schwer nachzuweisen ist, dauerte es drei Jahre, bis im vorliegenden Fall Anklage vor einem amerikanischen Bundesgericht erhoben wurde. Mit Sicherheit handelt es sich um …

Mehr lesen »

Warum wir tagtäglich für dumm verkauft werden

„Vom Geld, das wir nicht haben, kaufen wir uns Dinge, die wir nicht brauchen, um damit Menschen zu beeindrucken, die wir nicht mögen.“ Ganz ehrlich, wer kann von sich behaupten, noch niemals im Leben selbst Opfer dieses Satzes geworden zu sein? Oder hatten sie das Geld für so einen Kauf? Letztlich ist das aber nur eine Nebensache, denn um in …

Mehr lesen »

Das Geschäft der Revolutionsberater – Verbindungen zur CIA

Kann es Revolutionsstrategen geben? Menschen, die den Sturz eines Regimes bewusst inszenieren und diesen als gewaltfreies Event planen? Nicht nur Franz Hörmann, Wirtschaftsprofessor an der WU Wien (The Intelligence führte unlängst ein Interview mit ihm) ist der Meinung, dass der Umsturz des Mubarak-Regimes von langer Hand gezielt vorbereitet wurde. Er meint: „Das ist nicht die Bevölkerung, die sich da erhebt. …

Mehr lesen »

RWE – Saubermannimage mit Pferdefuß

In harten Diskussionszeiten um Ausstieg aus der Atomkraft, erneuerbare Energien, Umweltschutz, Verantwortung für unseren Planeten und der Ohnmacht der Menschheit gegenüber entfesselten Naturgewalten, muss man sich schon einiges einfallen lassen, um den zunehmend kritischen Kunden zu halten bzw. dazuzugewinnen. Vor allem, wenn man einer der Energiegiganten ist, dem der dumme Zwischenfall in Fukushima ein Leck in die Geschäftspläne gebrannt hat. …

Mehr lesen »

Ragna Schirmer und ein Steinway-Flügel in Halle an der Saale

Ragna Schirmer ist eine junge, schlanke Frau mit kraftvollen Bewegungen und eine hervorragende, vielfach ausgezeichnete Pianistin. Seit 2009 lebt sie in Halle. Gekommen ist sie, um die Begabten- und Nachwuchsförderung am Musikzweig des Landesgymnasiums Latina in den Franckeschen Stiftungen zu betreuen. Geblieben ist sie auch, weil sie sich in den Steinway-Flügel verliebte, der in der Nähe des Gymnasiums, im Freylinghausen-Saal …

Mehr lesen »

Steckt die CIA hinter dem inneriranischen Machtkonflikt?

Während der iranische Präsident Mahmud Ahmadinedschad über Jahre hinweg den Medien als Prügelknabe diente, findet sein interner Konflikt mit dem „Obersten Führer“ des Landes, Ayatollah Ali Khamenei, nur wenig Beachtung. Der Chef des Geheimdienstes wurde gefeuert und wieder eingestellt. Dann folgte der Ölminister. Es gab Meldungen, dass bis zu 25, Ahmadinedschad nahestehende, Politiker verhaftetet wurden. Als Grund wurde der Tatbestand …

Mehr lesen »

HPF und sein Grund, das gleichnamige Gesetz zu ändern (Achtung Satire)

Unser Innenminister, der Herr Friedrich, er macht sich Sorgen. Das ist an und für sich nicht verwerflich, im Gegenteil. Ein Innenminister muss sich Sorgen machen. Also gibt es keinen Grund, sich darüber zu mokieren. Meine sehr verehrten Damen und Herren, leider muss ich sie enttäuschen, er macht sich die Sorgen nicht für uns, er macht sich Sorgen wegen uns. Das …

Mehr lesen »

Betreibt die NRW-SPD ein illegales Macht-Schattensystem?

Dass narzisstischer Größenwahn und Dummheit zumindest im Einzelfall deckungsgleich sein können fällt immer wieder auf, auch in der Politik. Und hat dann weitreichende Folgen, wie der im Folgenden konkret angesprochene Fall. Mein Name ist Lothar Klouten. Ich war von 1990 bis 2005 Geschäftsführer im SPD-Landesverband Nordrhein-Westfalen, also Teil der politischen Klasse, die ich von innen kenne, die Strukturen und Regeln …

Mehr lesen »

Abschalten! – Macht und Verantwortung moderner Unterhaltungsmedien

„Nimm Opium aus Indien, führe es in China ein – Hallo, Fong, darf ich dir Opium vorstellen, Opium, das ist Fong – ah, so, ich essen! – Neinneinnein, Fong, du rauchen, paffpaff, rauchen, verstehn? Und hübsch bald kommt Fong zurück und will mehr und noch mehr, und schon hast du eine unelastische Nachfrage nach dem Stoff erzeugt (…).“ Was hat …

Mehr lesen »

Die drei Gunas: Ein weiterer Schritt zur Selbsterkenntnis

Finden sich verschiedene Menschen mit vergleichbaren Situationen konfrontiert, zeigen sich oft gravierende Unterschiede in den Reaktionen, abhängig von der jeweiligen Persönlichkeit. Aber auch der einzelne Mensch mag sich in ähnlichen Situationen oft konträr verhalten, was wir als Schwankungen der Stimmung erachten. Die vedischen Schriften, und demzufolge auch die Yoga-Lehre, erklären diese Variationen in den Empfindungen, die sich wiederum in unterschiedlichen …

Mehr lesen »

Die Zukunft von Gold ist undurchschaubar

Der Goldpreis hat einen gigantischen Höhenflug hinter sich. Massive Werbekampagnen für Investitionen in Gold sprechen gegen einen weiteren Preisanstieg. Der milliardenschwere Spekulant George Soros, der zu den Drahtziehern im Weltgeschehen zählt, hat sich kürzlich von seinen Goldreserven getrennt. Nicht so John Paulson, der durch anrüchige Manipulationen zusammen mit Goldman Sachs zweifelhafte Berühmtheit erlangt hatte. Andererseits, in einer Zeit, in der …

Mehr lesen »

Strauss-Kahn sprach sich gegen den US-Dollar als Leitwährung aus

Der, am vergangenen Samstag in New York wegen angeblich versuchter Vergewaltigung eines Zimmermädchens verhaftete, ehemalige Direktor des Internationalen Währungsfonds, Dominique Strauss-Kahn, galt als Gegner einer Beibehaltung des US-Dollars als internationale Leitwährung. Wie aus mehreren, bereits länger zurückliegenden, Meldungen hervorgeht, schien Strauss-Kahn dran interessiert gewesen zu sein, die künstliche, vom IWF herausgegebene, Währung, genannt Sonderziehungsrechte, in ihrer Bedeutung anzuheben. Nach Leistung …

Mehr lesen »

Schuften bis zum Umfallen, zur Freude des Herrn Rösler

Folgende Meldung las ich bei DRadio in den Nachrichten. Diesen Sender schätze ich sehr und ich verlasse mich in der Regel auch auf die dort vermittelten Informationen. Mehrmals am Tag schaue ich auf die Nachrichten, welche unter „dradio.de“ angeboten werden. Heute war es wieder einmal ein ganz besonderes Vergnügen. Ich las Neuigkeiten von den „Wirtschaftsweisen“ und der Freude unseres neuen …

Mehr lesen »

Mehr Anzeichen für Ahmadinedschads baldigen Rücktritt

Eine Korrespondentin von Al Jazeera berichtet aus Teheran, dass Präsident Mahmud Ahmadinedschad eine Anfrage bezüglich eines möglichen Rücktritts gestellt hätte. Seit dem 17. April gibt es Spannungen zwischen dem politischen und dem religiösen Führer des Landes. Als Grund der Streitigkeiten wird die Entlassung des Geheimdienstchefs  Heydar Moslehi durch Ahmadinedschad genannt. Nachdem der Oberste Führer Ayatollah Ali Khamenei dessen Wiedereinsetzung gefordert …

Mehr lesen »

Neue Studie bestätigt: Mobiltelefone verantwortlich für Bienensterben

Was wäre eine Welt ohne Handys? Einfach unvorstellbar, werden viele wohl meinen. Und somit bleibt die Diskussion um mögliche Gefahren für Natur und Gesundheit weitgehend im Hintergrund. Schon vor einem Jahr belegten die Ergebnisse einer Studie, die an einer indischen Universität durchgeführt wurde, den deutlichen Einfluss von Mobiltelefonen auf die Produktivität und den Fortbestand von Bienen. Der Schweizer Biologe Dr. …

Mehr lesen »