Donnerstag , 23 März 2017
Startseite » 2010 » November

Monatliches Archiv: November 2010

Wikileaks: Enthüllung oder Ablenkung?

Tagelang wartete die Welt gespannt auf den Tag X, an dem eine Unzahl „geheimer“ Depeschen dank Wikileaks der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden sollte. Seit Sonntag überschlagen sich die Nachrichten. Die nationale Sicherheit stünde auf dem Spiel. Das Leben einzelner Personen könnte gefährdet sein. Peinliche Kommentare über bekannte Politiker tauchen auf. Diplomaten werden als durchaus undiplomatisch entlarvt. Der Fluss freier Informationen …

Mehr lesen »

Angela, du armes Ding – oder die Wahrheit über ihre Kreativität

(Achtung Satire) – Wikileaks macht es möglich, es ist einfach wunderbar. Die führende Weltmacht zeigt es uns schwarz auf weiß, was sie von unserer Regierung hält, nämlich nichts. Dies scheint einer der wenigen Momente zu sein, in welchem ich, unter Verzicht auf jegliche Einrede, den Vereinigten Staaten von Amerika zustimmen will, eigentlich auch müsste. Was ist denn eigentlich zu lesen? …

Mehr lesen »

Anmerkungen zum UN Klimagipfel: Vergesst Cancun!

Das 2-Grad-Ziel ist nicht mehr zu halten. „Denn es bleibt nicht mehr viel Zeit, um das Unbeherrschbare noch zu vermeiden und das Unvermeidbare sicher zu beherrschen“. (Homepage vom Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung) „Der Pfad, auf dem wir gegenwärtig sind, geht Richtung 4-5 Grad“. (Dr. Anders Levermann, PIK). Und die globalen Trends deuten in eben diese Richtung: das Wirtschaftswachstum mit den damit …

Mehr lesen »

Jodeln für Alpenbewohner verboten

Die Geschichte entbehrt nicht eines gewissen Unterhaltungswertes. Die verhängte Strafe hält sich auch in Grenzen. Nicht mehr als 800 Euro. Um es gleich vorweg zu nehmen, es handelt sich nicht um nächtliche Ruhestörung. Ein 63-jähriger Rentner trällerte während des Rasenmähens vor sich hin, und weil er eben Steirer ist, war es kein Marschlied, sondern ein Jodler. Das störte wiederum seine …

Mehr lesen »

Finanzsystem als Betrugsmodell

Der Wirtschafts-Wissenschaftler Franz Hörmann scheut sich nicht, unser derzeitiges Finanzsystem, welches privaten Banken das Recht einräumt, aus Luft „Geld zu erfinden“, als Betrugsmodell zu bezeichnen. Wie nicht anders zu erwarten, findet sich Dr. Hörmann mit Vorwürfen konfrontiert, unter denen Inkompetenz noch zu den harmlosen zählt. Dass er sich Feinde schafft, ist kein Wunder. Als Nutznießer des herrschenden Finanzsystems betrachtet er …

Mehr lesen »

Dem Staat die rote Karte zeigen – durch aktives Nichtstun

Wir müssten doch mal auf die Straße gehen! Sollten wir nicht endlich demonstrieren, womöglich noch mit Gewalt und Demolierung, damit man uns hört? Denjenigen, die uns ständig klein halten, zahlen lassen und uns am demokratischen Gängelband führen, müssten wir mit aller Macht ans Schienbein kicken! Wirklich? Aber nein, all das brauchen wir doch nicht, wenn wir zeigen wollen, dass wir …

Mehr lesen »

Nichtraucherschutz oder Volksverhetzung?

Es gibt keinen Zweifel daran, dass es sich bei Tabakkonsum um ein völlig sinnloses Laster handelt. Es kann nicht oft genug wiederholt werden, dass junge Menschen davon abgehalten werden sollen. Es ist aber auch eine Tatsache, dass die Zahl der Raucher weltweit auf eine Milliarde geschätzt wird. Dass Menschen, die seit Jahren an Nikotinkonsum gewöhnt sind, davon abhängig sind. 200 …

Mehr lesen »

Bewaffnete vor dem Reichstag – mit dem Gesicht zum Volk

Heute sah man Maschinenpistolen vor dem Reichstag. Die Träger hatten das Gesicht zum Volk. Menschen waren gekommen, um zu demonstrieren, sich „herzuzeigen“. Und ihre Meinung. Dass sie nicht einverstanden seien mit dem, was da drinnen beschlossen werden würde. Das Parlament befasst sich mit dem Haushalt. Und die Regierenden feiern es schon als Erfolg, dass die Aufnahme neuer Schulden geringer ausfalle, …

Mehr lesen »

Raffinierte Roboter

Das Zeitalter der Chipimplantate verwöhnt uns, wo es nur kann: Mein persönlicher Favorit ist ja unser Saugroboter – nimmt er uns doch Arbeit ab und Krümel auf, wo er nur kann – und das zu Zeiten, zu denen wir außer Haus oder zu Bette weilen. Die Arbeit an Stellen, die einer feuchten Reinigung bedürfen, delegiert er an Mobbi, den vollautomatischen …

Mehr lesen »

Ist Ihr PC-Arbeitsplatz ergonomisch gestaltet?

Die Anzahl sogenannter Bildschirm-Arbeitsplätze in Deutschland wurde für 2005 auf 10 Millionen geschätzt. Aber nicht jeder Bildschirmarbeitsplatz ist so gestaltet, dass er ergonomischen Erfordernissen entspricht. In der Arbeitswissenschaft werden Arbeitsplätze allgemein dann als menschengerecht gestaltet angesehen, wenn eine Tätigkeit die menschlichen Leistungsvoraussetzungen nicht übermäßig beansprucht, keine gesundheitlichen Schäden und Beeinträchtigungen des Wohlbefindens verursacht, und darüber hinausgehend die Persönlichkeitsentwicklung fördert, also …

Mehr lesen »

Godfrey Bloom – Und wer fordert seinen Rücktritt?

Ein Mann weißer Hautfarbe, christlicher Wurzeln und heterosexueller Orientierung bietet bereits eine ganze Menge Angriffspunkte. Stammt dieser Mann noch dazu aus Deutschland, lassen sich weitere anhaltlose Beschuldigungen vorbringen, wie sich am Beispiel des EU-Politikers Martin Schulz wieder einmal unter Beweis gestellt hat. Godfrey Bloom versuchte, Schulz’ Rede durch unentschuldbare Nazi-Vorwürfe zu entkräften. Zwar erschallten sofort schwere Proteste, Bloom verlies vorübergehend …

Mehr lesen »

Die entfesselte Kanzlerin – Merkel going Rouge

Der Hosenanzug sitzt, die Frisur auch, Angela Merkel schreitet zum Rednerpult des Bundestages. Einige Medienvertreter werden sich nach dem Ende der Haushaltsdebatte an eine entfesselte Kanzlerin erinnern, welche die Bodenhaftung nach einem Jahr schwebenden Regierens wieder gefunden hat. Und woran liegt das? Am Rouge. Oder besser gesagt am gesamten Make-up. Seit „Uns Angie“ im Amt ist hat sie sich der …

Mehr lesen »

Der Klimawandel und die Gesellschaft: Ein Verdrängungswettbewerb

„Ich persönlich glaube nicht, dass die Gesellschaftsform, wie wir sie derzeit in Europa gewohnt sind, mit Rechtsstaatlichkeit, bürgerlichen Freiheiten und wirtschaftlicher Prosperität, solch einen rapiden Temperaturanstieg überstehen würde.“ Lese ich am Morgen und halte inne. Was für ein Satz! Da redet ein junger Mann. Der arbeitet in Potsdam. Als Forscher. Am Institut für Klimafolgenforschung. Dr. Anders Levermann. Er schreibt am …

Mehr lesen »

(Mit)Schuld trägt der Konsument

Jeder Mensch ist Konsument und gleichzeitig, zumindest in den meisten Fällen, auch erwerbstätig. Während die Märkte im Bereich der Erwerbstätigkeit die Richtung vorgeben, ist es der Konsument, der über die Entwicklung der Märkte bestimmt. Durchaus mit dem politischen System der Demokratie vergleichbar, gewinnen die Aktionen Einzelner aber erst in ihrer Summe an Bedeutung. Erkennen wir wirtschaftliche Veränderungen, die sich gegen …

Mehr lesen »

Aus meinem Spottverein

Ernst Jandl brachte mich drauf. Während ich die Kanzlerin zum Bundeshaushalt tönen höre, kommt mir „Das Röcheln der Mona Lisa“ in den Sinn.                    Per twitter…. Das klingt ähnlich.       Nicht Zukunftiges sei zu hören, lästerte eine Gazette. Und mir fiel jener Grabsteinspruch ein: „Ihr half kein Arzt, ihr half kein Tee. Drum ging sie in die Himmelshöh‘.“         Die Regierung ist dermaßen …

Mehr lesen »

Mañana – Lösung der Atommüllfrage auf Spanisch

Während in der Bundesrepublik seit langem heftig über Sicherheit, Notwendigkeit und Ausbau von Gorleben, Asse und Co gestritten wird, bedurfte es in Spanien einer äußerst angespannten Wirtschaftslage, um nochmals ernsthaft über den Bau landeseigener Atommülllager nachzudenken. Bis 1994 wurden Brennstäbe aus den spanischen Atomeilern zur Wiederaubereitung nach Frankreich geschickt – und bis heute noch nicht zurückgeholt. Für diesen Müll wird …

Mehr lesen »

Bernd Beutel – Ein Leben in der Zukunft – Teil 1

„Bernd Beutel, Nationale Identifikations-Nummer 600784536992-588. Ich hätte gern ein Würstchen und eine Portion mittelscharfen Monsano-Senf.“ Bernd stand vor seinem neuen Kühlschrank, einem Kühlomatik E503. Nicht, dass er einen neuen Kühlschrank gebraucht hätte, aber es war jetzt Pflicht einen Kühlomatik zu haben, denn dieser war nicht nur vollautomatisch und Computergesteuert, konnte sprechen und die Eurohymne abspielen, sondern versorgte sich auch gänzlich …

Mehr lesen »

Angriff auf die Pressefreiheit?

Der CDU-Politiker Siegfried Kauder äußerte die Idee, mögliche Terror-Anschläge dadurch zu verhindern, dass die Presse einfach nicht über potentielle Ziele berichtet. Basiert dieser Vorschlag auf Logik? Für bestimmte Vorfälle hat es durchaus seine Richtigkeit, dass Meldungen der Presse verrückte bis gefährliche Ideen provozieren können. Doch, setzen wir die Existenz von Terror-Organisationen voraus, sollten diese wirklich darauf warten, dass Ihnen ein …

Mehr lesen »

Die Rache des Sigmund Freud

Nein, es geht nicht um die Analyse der Psychoanalyse und auch will ich niemandem einreden, dass er sich nach geschlechtlichem Verkehr mit der eigenen Mutter sehnt. Der Artikel behandelt zwei Männer, ohne deren Existenz die Welt vielleicht ein angenehmerer Platz zum Leben geworden wäre: Sigmund Freud und sein Neffe Edward Bernays. Freuds Ideen halfen Bernays ein Monster zu kreieren, das …

Mehr lesen »

Warum gerade der Reichstag?

Befürchtungen, der Deutsche Reichstag in Berlin könnte zum Ziel eines Terroranschlages werden, bleiben weiter bestehen. Mittlerweile wurde der Zugang zur gläsernen Kuppel für Besucher ohne Voranmeldung gesperrt. Schwer bewaffnete Polizisten bewachen das ehrwürdige Gebäude ebenso wie Flughäfen und Bahnhöfe. Erinnerungen werden wach, dass dieser Reichstag schon einmal in Flammen stand. Wer damals dafür verantwortlich war, wird für immer ein Mysterium …

Mehr lesen »

Finanzkrise nun auch soziale Krise – Irland am Ende, die EU übernimmt die Macht

Nun hat auch Irland kapituliert und die EU offiziell um Hilfe gebeten. Damit ist Irland das zweite Land nach Griechenland das de facto zum „EU-Protektorat“ wird. An die bis zu 100 Milliarden Euro Hilfsgelder für Irland sind strenge Bedingungen geknüpft. Im Wesentlichen geht die Kontrolle des Haushalts an die EU über und ohne diese Kompetenz hat ein Land praktisch seine …

Mehr lesen »

Eine Nation von „Geisteskranken“

Was für Schlüsse lassen sich daraus ziehen, wenn eine umfassende Studie erklärt, dass jeder fünfte Erwachsene innerhalb eines Jahres von psychischen Störungen betroffen ist? Das vorliegende, von Mail-Online veröffentlichte, detaillierte Ergebnis setzt sich zwar mit der Situation in den Vereinigten Staaten auseinander, doch soll die Zahl der behandlungsdürftigen psychischen Störungen auch in Deutschland bei acht Millionen liegen. Bringt die Natur …

Mehr lesen »

Und schon wieder eine Terror-Warnung

Dieses Mal bezieht sich die Warnung vor neuen Terror-Anschlägen auf einen Aufruf von keiner geringeren Organisation als Al-Kaida selbst. „Operation Blutsturz“ (Operation Hemorrhage) wird eine geplante Serie von Tausenden von kleinen Angriffen genannt. Und wie verbreitet sich die Botschaft? Durch Al-Kaidas eigene Zeitschrift, namens Inspire. In der dritten Ausgabe des, seit Juli dieses Jahres erscheinenden, Magazins wird zu kostengünstigen Kleinanschlägen …

Mehr lesen »

Arbeiten wir doch bis zum Tod – wenn man uns dann sterben lässt

Medizin und Wissenschaft sind ja seit jeher ein Faible von mir. Interessieren Sie sich auch dafür, was so alles erforscht, entwickelt und auf den Markt der Menschheit, deklariert mit „alles für Ihre Gesundheit“, geworfen wird? Spannend, sage ich Ihnen, aber auch immer wieder nur dazu geeignet den Kopf zu schütteln. Ich gebe zu, oft möchte ich nicht nur meinen Kopf …

Mehr lesen »

Tannenbaum und Terrorkampf

Schon gemerkt, Weihnachten steht vor der Tür, auch für Sie. In diesem Jahr ist dies eine besonders spannende Veranstaltung, denken wir nur an die politische Lage. Tja, wir haben wohl einen Koffer voller Probleme. Sobald wir uns an den Koffer machen, machen wir uns schon verdächtig. Der Verdacht reduziert sich nicht nur auf das Hantieren mit Schwarzpulver oder mit konspirativer …

Mehr lesen »

Die Hysterie hat einen Namen: de Maiziere

Nie sei die Sicherheit Deutschlands so bedroht gewesen, wie in diesen Tagen, verkündet er vor laufenden Kameras und die Gazetten drucken eifrig ab, was ihnen da präsentiert wird. Und siehe da: Pünktlich vor der Innenministerkonferenz findet sich ein gefährliches Gepäckstück in einem Flugzeug aus Namibia, das Richtung Deutschland unterwegs ist.  Waffenstarrende Polizei ist plötzlich auf den Straßen. Der Chef der …

Mehr lesen »

Ex-Geliebte erklärt: Oswald war nicht der Kennedy-Mörder

Der mysteriöse Mord an John F. Kennedy, am 22. November 1963, ist ein Schlüssel-Ereignis der jüngeren Geschichte. Nicht die Tat selbst führt zum großen Staunen, sondern die Unzahl der Widersprüche, die trotzdem bis heute zu keiner Revision der offiziellen Erklärungen geführt haben. Wer, welche Organisation, welche Gruppe, ist daran interessiert und mächtig genug, den wahren Tathergang auch ein halbes Jahrhundert …

Mehr lesen »

Bernd Beutel – Ein Leben in der Zukunft, die gar nicht mehr so weit scheint

Prolog… oder „Wie alles begann“Bernd Beutel wollte sich heute mal etwas gönnen, als er nach seinem 12 Stunden Arbeitstag bei Wertstoffhandel Blebonske, wo er als Lagerarbeiter beschäftigt war, nach Hause ging. Er griff nach seinem neuen „Bürger-Phone-Standard“ in Scheckkartenformat, welches ihm vor ein paar Tagen zugeteilt wurde. Das BPS immer bei sich zu tragen war jetzt Pflicht. Dafür brauchte Bernd …

Mehr lesen »

Durch Folter erzwungene Geständnisse

Kann ein Massenmörder freigesprochen werden, wenn sein Geständnis unter Folter erfolgte? Der mutmaßliche Terrorist, angebliches Mitglied von Al-Kaida, Ahmed Ghailani wurde von einem zivilen Strafgericht in 285 Punkten der Anklage freigesprochen. Für schuldig befunden wurde er von den Geschworenen nur in einem einzigen Anklagepunkt, der allerdings für eine lebenslängliche Haftstrafe ausreicht. Das überraschende Urteil ist darauf zurück zu führen, dass …

Mehr lesen »

Liebe Frau Merkel, jetzt hat der Spaß ein Loch!

Ja, man sollte in emotionalen Momenten nichts von sich geben, was ein paar Stunden später möglicherweise bereut oder mit ganz anderen Augen gesehen wird. Aber in diesem Fall muss ich leider eine Ausnahme machen, denn was mir gerade durch den Kopf geht, seitdem ich die „Werbeanzeige“ unserer allseits geliebten Kanzlerin entdeckt habe, darf da nicht drin bleiben, sonst platzt mir …

Mehr lesen »