Samstag , 18 Februar 2017
Startseite » 2010 » Juni

Monatliches Archiv: Juni 2010

Bundespräsidentenwahl – Verlierer und Gewinner

Ein langer Tag im Plenarsaal des deutschen Bundestages ist beendet. Mit Christian Wulff hat das Land einen neuen Bundespräsidenten, der im dritten und letzten Wahlgang die nötige, Mehrheit erhalten hat. Wir dürfen ihm an dieser Stelle zur Wahl gratulieren und ihm viel Glück und Erfolg für die kommenden 5 Jahre wünschen, er kann es sicherlich gut brauchen. Die Bundesversammlung hat …

Mehr lesen »

Russland protestiert gegen Deutschland wegen beschlagnahmter Iran-Lieferung

Die amerikanische Regierung treibt die wirtschaftlichen Sanktionen gegen den Iran weiter voran. US-Flugzeugträger beziehen im Golf von Persien Stellung. Auch wird von amerikanischen und israelischen Truppenbewegungen  in Aserbeidschan, an der nördlichen Grenze Irans, berichtet. Ein von Siemens, aufgrund amerikanischer Forderungen, aufgelöster Vertrag mit dem Iran zur Errichtung eines Atomkraftwerks, wurde von einem russischen Unternehmen übernommen. Am Montag legte der russische …

Mehr lesen »

Recht auf Freiheit – dauerhaft und beschränkt

Also es gibt Themen, da geht mit mir der sprichwörtliche Gaul durch und das wo ich doch, seit Kindesbeinen an, eine hervorragende Reiterin bin. Was denken Sie eigentlich wie frei Sie, und somit auch alle anderen Menschen, sind? Also mal unter uns gesagt: Freiheit in seinem persönlichen Tun ist derart beschränkt, dass es schon wieder einen Lachreiz verursacht, wenn man …

Mehr lesen »

Schlechtwetter stoppt die Ölreinigung

„Alex“ wurde zum Hurrikan, bahnt sich seinen Weg durch den Golf vom Mexiko, allerdings Hunderte Kilometer südlich des Ölteppichs. Darf vorläufig einmal aufgeatmet werden? Nicht wirklich. Die Reinigungsarbeiten mussten, aufgrund von Schlechtwetter und hohem Wellengang, eingestellt werden. Die endlos ausgelegten Schläuche, die das Öl von den Küsten fernhalten sollen, werden nutzlos. Immer mehr Öl und Teerklumpen werden an die Strände …

Mehr lesen »

Pentagon 9/11 – Es war kein Flugzeug

Ergibt es Sinn, eine alte Geschichte immer wieder aufzuwärmen? Was für eine Frage. Es kommt vermutlich auf den Zusammenhang an. Und wie sieht es mit 9/11 aus? Wurde nicht schon genug analysiert, behauptet, widerlegt? Hat man sich endlich mit einer der verschiedenen Versionen abgefunden? Es scheint, als seien die Lager gespalten. Ein Teil glaubt den US-Behörden und ist sogar bereit, …

Mehr lesen »

Warum wir uns Gefühle kaufen

Sieben Hochgefühle sind es, nach denen wir regelrecht verrückt sind. Glory, Joy, Bravour, Power, Desire, Intensity, Chill. Aus den sieben Todsünden geboren, bergen diese Hochgefühle eine emotionale Kraft, die jedoch keine zerstörerische Wirkung beinhaltet. Christian Mikunda enthüllt in seinem Buch „Warum wir uns Gefühle kaufen – Die 7 Hochgefühle und wie man sie weckt“ ein faszinierendes System, in dem wir …

Mehr lesen »

G20-Krawalle – Ein Spiegelbild der modernen Gesellschaft

Nicht der Aufruhr selbst spiegelt den modernen Zeitgeist, sondern das Verhalten der Autoritäten. Zehntausende demonstrieren friedlich. Von ihrer schlichten Präsenz abgesehen, bleiben ihre Proteste im Bereich des Verbalen. Mehr als 10.000 gerüstete Polizisten stehen ihnen gegenüber mit Helmen und Knüppeln. Plötzlich tauchen Unruhestifter auf. Leicht erkennbar, vermummt, mit Schlagstöcken bewaffnet. Sie setzen Polizeiautos in Brand und zertrümmern Auslagenscheiben. Rund 500 …

Mehr lesen »

Demokratie oder Wulff?

Morgen wird von der Bundesversammlung ein neuer Präsident gewählt. Meinungsumfragen haben bewiesen, die deutliche Mehrheit der Deutschen zieht Joachim Gauck vor. Würde der Bundespräsident, wie in Österreich, vom Volk direkt gewählt werden, stünde sein Sieg außer Zweifel. Es ist aber nicht das Volk, das wählt, sondern die Volksvertreter. Wessen Interessen werden sie vertreten? Die des Volkes? So wie es aussieht, …

Mehr lesen »

Mut für eine Zukunft! Oder eben eine andere

Egal ob Treppe oder Lift, oben ist oben und unten ist unten. Es ist schon merkwürdig, dass Zukunftssichtung so unterschiedlich ausfallen kann. Prof. Dr. Holger Rust, Key-Note-Speaker der CC Science 2010*, formuliert dies so: „Wir brauchen Träume und Visionen, wir brauchen Genie und Wahnsinn! Und etwas, das die Konvention eines Tages aus den Angeln hebt. Wir brauchen Zukünfte!“ und „Zukunft… …

Mehr lesen »

R³ – IQ-Test für Einwanderer gefordert! Und für Einheimische?

CDU- und CSU-Politiker fordern einen Intelligenztest für Einwanderer. Man solle sich ein Beispiel an Kanada nehmen. Dort wird von Einwanderer-Kindern angeblich ein höherer IQ gefordert als von den Einheimischen. Da drängen sich mehrere Fragen auf. Sollten dann die, die hier schon immer leben, nicht auch einen Intelligenztest machen? Denn sonst bekommen wir über wenige Jahre zwei weitere Probleme.  Das erste …

Mehr lesen »

Gesundheitsschäden durch Ölpest sind seit langem bekannt

An anderer Stelle haben wir bereits über Dr. Riki Ott berichtet. Sie ist Meerestoxikologin aus Alaska. Sie ist bestens vertraut mit den Folgen des Unglücks der Exxon-Valdez, wobei im Jahr 1989 bis zu 100.000 Tonnen Rohöl ins Meer flossen. Sie nennt die Zahl der damals erkrankten Helfer: 6.720. Viele von ihnen gelten bis heute als bis zu 100 Prozent behindert. …

Mehr lesen »

IQ-Test für Einwanderer nach Kanada???

Markus Ferber sorgte für Schlagzeilen. Ob es nun Sinn ergibt oder nicht, den IQ von Zuwanderern zu messen, soll in diesem Artikel nicht diskutiert werden. Es geht um Ferbers Behauptung: „Kanada ist da viel weiter und verlangt von Zuwandererkindern einen höheren Intelligenzquotienten als bei einheimischen Kindern!“ Um die Sache gleich vorweg klarzustellen. Ich lebe in Montreal. Ich bin Einwanderer. Ich …

Mehr lesen »

Evangelikalismus – Eine Religion ohne geistige Anforderung

Wem die Lehren der Katholischen Kirche zu modern sind, darf sich der, auch in Deutschland wachsenden, Gemeinde der Evangelikaner anschließen. Wie alt ist unsere Erde? Wissenschaftler haben keine Ahnung. Alles steht in der Bibel. Sie ist nicht älter als 6.000 Jahre. Jesus Christus steht im Zentrum, doch der Kern der Lehren entspringt dem Alten Testament. Die einzelnen Prediger agieren scheinbar …

Mehr lesen »

Punks laufen den Normalos den Rang ab

Gestern wurde ich unfreiwillige Zuhörerin eines Gesprächs, das sehr aufschlussreich war und beileibe nicht das einzige ist, dem ich notgedrungen schon häufig folgen musste. In manchen Situationen lässt sich solch ein Szenario des Hörens mancher Meinungskundgebung nicht entgehen und offenbart zeitgleich eine Denkweise, die einen, nein besser gesagt mich, doch nachdenklich stimmt.  Vor kurzem habe ich Sie zum Gespräch über …

Mehr lesen »

Der Golf von Mexiko – ein „totes Meer“

Es war einmal … ein Paradies für Menschen und Tiere. Glasklare Wasser, strahlende Strände, tanzende Delphine, kreisende Vögel .. es war einmal. Was bedeuten 10.000 Tonnen von Öl? Täglich, seit mehr als zwei Monaten. Und jeden Tag kommen weitere 10.000 Tonnen dazu. Wie breit sind die Strände, die davon betroffen sind? Lässt es sich in diesen Gewässern und in der …

Mehr lesen »

Computersüchtig – Kinder im Sog der modernen Medien

Computer, Technik, neue Medien. Seit Jahren üben diese Worte eine magische Anziehungskraft aus, die bei vielen Menschen inzwischen zum Alltag ihres Tuns unabdingbar hinzuzählen. Während gerade ältere Erwachsene Computer, und folgerichtig das Internet, zumeist noch gezielt und zeitlich begrenzt nutzen, zeigt sich, dass die nachwachsenden Generationen ein gänzlich anderes Verständnis und Verhältnis zum Thema Computer, Internet und Spielen entwickelt haben. …

Mehr lesen »

Und wieder draußen vor der Tür

In der Einleitung zu „Haben oder Sein“ schreibt vor 35 Jahren Erich Fromm: „… dass die vom System hervorgebrachte Selbstsucht die Politiker veranlasst, ihren persönlichen Erfolg höher zu bewerten als ihre gesellschaftliche Verantwortung… Wenn die Selbstsucht eine der Säulen der heute praktizierten Ethik ist, muss man sich in der Tat fragen, warum sie sich anders verhalten sollten… Gleichzeitig ist der …

Mehr lesen »

Waren die Vandalen in Toronto Undercover-Polizisten?

Es klingt unglaublich, um nicht zu sagen, völlig ausgeschlossen. Warum sollten sie? Was würde das für einen Sinn ergeben? Selbst eine alternative Informationsplattform darf mit ihren Spekulationen nicht zu weit gehen! Allerdings, die gleichen Behauptungen klangen vor drei Jahren, nach einem nordamerikanischen Gipfeltreffen im kanadischen Montebello, ebenso absurd. Damals war die Evidenz jedoch derart erdrückend, dass der Verdacht von offizieller …

Mehr lesen »

Merkelzahntiger („Ich will keine Schokolade“)

Ich lebe unerhört solideund habe nie ein RendezvousIch gehe höchstens mit dem Acker Mann spazieren-ab und zu!Der Guido sagt, so muss das bleibenund dafür schenkt er mir Konfekt.Und niemals platzte mir der Kragen,auch wenn Konfekt mir gar nicht schmeckt!  Ich bin der Merkelzahntiger,weil ich das am besten kann!Nur hab ich leider keine Zähne,die mir jemand ziehen kann! Ich hatte neulich …

Mehr lesen »

Im Golf von Mexiko entwickelt sich der erste Tropensturm

Die Befürchtungen existieren seit dem Beginn der Ölseuche, vor mittlerweile mehr als zwei Monaten. Die Auswirkungen der Dämpfe – sowohl des Öls als auch des Lösungsmittels Corexit 9500 – werden von den Medien weitgehend ignoriert, obwohl unzählige Helfer unter Krankheits-Symptomen leiden. Unerklärliche Flurschäden im 600 km entfernten Tennessee sollen in keinem Zusammenhang mit dem Golföl stehen. Und jetzt braucht sich …

Mehr lesen »

Syphilis: Mit einem Medizinskandal zum großen Wissen

Es gibt sie, die geheimen Geiseln der Menschheit. Während einst die Pest oder die schwarzen Pocken eine regelrechte Ausrottung fanden, zeigt sich, dass manche Krankheiten eine zähe und tödliche Überlebensdauer ihr Eigen nennen. Zu solch einer „Geisel“ gehört die Syphilis, die zwar heutzutage recht gut zu behandeln ist, jedoch, widererwarten, inzwischen vermehrt diagnostiziert wird. Ein Streifzug durch eine durchaus tödlich …

Mehr lesen »

G20-Proteste – Die Situation ist angespannt

Gestern, Freitag, bei bestem Wetter, marschierten Zehntausende von Demonstranten durch die Stadt Toronto. Der Charakter glich mehr einem Volksfest und nur in Einzelfällen gab es unbedeutende Zusammenstöße mit Sicherheitskräften. Heute, zum offiziellen Beginn des G20-Gipfels, hat sich das Wetter verschlechtert. Aus Kreisen von Gewerkschaften werden Ankündigungen von Aggressionen verlautet. Die Polizeibefugnisse wurden stillschweigend für die Dauer der Konferenz erweitert. Ein …

Mehr lesen »

Erzähle uns von deinem Kopftuch! – Die vierte Geschichte

Anmerkung an die Leser: Wer den Hintergund der Artikelserie „Erzähle uns von Deinem Kopftuch“ nicht kennt, kann diesen hier in unserem Einladungsschreiben nachlesen. Und jetzt geben wir das Wort einer weiteren Leserin, der wir für die Einsendung ihrer persönlichen Kopftuchgeschichte ganz herzlich danken:  Ich bin Deutsche und das schon immer gewesen und erst mit Mitte 40 zum Islam konvertiert. Aus …

Mehr lesen »

Noch mehr Geld macht uns arm!

Das ist kein Spruch aus einer TV-Soap-Opera, sondern reale Tatsache gerade für jene Fernsehkonsumenten, die in jenen Telenovelas einen kleinen Fetzen persönliches Glück zu erhaschen hoffen. Der Witz dabei, diese Leutchen haben meist gar kein Geld, könnten es bitter brauchen, fürchten aber um den ungeliebten Job und die Einschulkosten für den Jüngsten. Aber genau sie wird es treffen. Allerdings im …

Mehr lesen »

Toronto gleicht einem Kriegsschauplatz

Während sich Freitag und Samstag die politischen Führer der sogenannten G8- und G5-Staaten im entlegenen Huntsville versammelten, geht es am Samstag ohne Unterbrechung in die einwohnerreichste Stadt Kanadas, nach Toronto, zum G20-Gipfel. Mehr als sechs Kilometer massive Absperrzäune wurden errichtet. Die Sicherheitskräfte umfassen 20.000 Mann Stärke. Zentrale Bereiche Torontos sind hermetisch abgeriegelt, nachdem, wie es bei ähnlichen Konferenzen bereits der …

Mehr lesen »